VDI Fortbildungszentrum

      Preisverhandlungen mit Großkunden

      VDI Fortbildungszentrum
      In Stuttgart

      680 
      zzgl. MwSt.
      Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
      71113... Mehr ansehen

      Wichtige informationen

      Tipologie Seminar
      Niveau Anfänger
      Ort Stuttgart
      Dauer 1 Tag
      • Seminar
      • Anfänger
      • Stuttgart
      • Dauer:
        1 Tag
      Beschreibung

      Einrichtungen (1)
      Wo und wann
      Beginn Lage
      auf Anfrage
      Stuttgart
      Hamletstr. 11, 70563, Baden-Württemberg, Deutschland
      Karte ansehen
      Beginn auf Anfrage
      Lage
      Stuttgart
      Hamletstr. 11, 70563, Baden-Württemberg, Deutschland
      Karte ansehen

      Fragen & Antworten

      Teilen Sie Ihre Fragen und andere User können Ihnen antworten

      Themenkreis

      Preisverhandlungen mit GroßkundenStrategien gegen Preissenkungs-Forderungen
      der Großkunden - David gegen Goliath?

      - Typische Preissenkungs-Forderungen und Verhandlungs-Situationen

      - Gründe für die Forderungen und das Timing im Jahresverlauf

      - Faktische Entscheider und Einflussnehmer identifizieren

      - Wie man Einkäufer-Strategien begegnet

      - "Machtspiel" der Einkäufer und "Ausgleich der Kräfte"

      - Instrumente und Arbeitshilfen für die Verhandlungen

      Programm

      Typische Preissenkungs-Forderungen und Verhandlungssituationen

      - Der Mechanismus des "Lieferanten-Spiels"

      - Auslöser und Zyklus der Forderungen im Jahresverlauf

      Strategische Grundlagen und Ausgangssituationen

      - Aufbau einer "nachhaltigen" Preispolitik

      - Wachstumspotenzial und konstellationen des Wettbewerbs

      - Kostensenkungs-Potenziale aufdecken und bewerten

      Pause

      Faktische Entscheider und moderne Einkaufsstrategien

      - Einflussnehmer-Analyse und Beziehungsmanagement

      - Lieferanten-Bewertung und Lieferanten-Management

      - Beschaffungsmethoden und Lieferantenstrategien

      Mittagspause

      Das "Machtspiel" des Einkäufers und der "Ausgleich der Kräfte"

      - Probleme und Zwänge des Einkäufers

      - Defensives und pro-aktives Vorgehen und seine Folgen

      - Den "strategischen Anker" setzen

      Pause

      Das "Verhandlungs-Arsenal" und weitere Arbeitshilfen

      - Argumente mit und ohne Gewicht für den Einkäufer

      - Sonderkosten und Zusatzleistungen als Argumente

      - Angebote, Präsentationen und Dokumentationen

      Die Bedeutung der persönlichen Einstellung für die Verhandlungsführung

      - Persönliche Kompetenz und Auftritt

      - Soziale Kompetenz und die Bedeutung von Gesten

      - Ansätze für kooperative Verhandlungsführung

      Erfolg durch eine langfristige und pro-aktive Key-Account-Betreuung

      - Langfrist-Strategien zur Bindung der Großkunden

      - Programme zur Kundenbindung und Leistungsverzahnung

      - Änderungen am Inhalt und Ablauf bleiben vorbehalten -

      Bitte beachten Sie auch das Seminar
      Key-Account-Management
      Wenn Sie auch dieses Seminar besuchen, zahlen Sie für
      beide Seminare EUR 965,00

      Zum Thema:

      "Jetzt will der Konzern-Einkäufer nochmals einen Nachlass von 3 x 5% auf unsere Preise. Dabei sind wir schon im Vorjahr mit unseren Zugeständnissen über die äußerste Linie hinausgegangen." Diese und ähnliche Forderungen gehören heutzutage zum Alltag der Großkundenverkäufer. Und weil die Einkäufer der Konzerne oft geschult werden, wie man das gesamte Drohpotenzial ihrer Einkaufsmacht dabei einsetzen kann, gibt es für die meisten Lieferanten auch kaum die Möglichkeit, die Forderung einfach abzulehnen.
      Doch zwischen Ablehnung und vollständigem Nachgeben liegt eine große Bandbreite - und nicht selten entscheidet das Ergebnis von schwierigen Verhandlungen mit den Schlüsselkunden über den Gewinn und Verlust des eigenen Unternehmens.
      Deshalb steht eine professionelle Vorbereitung und gezielte Verhandlungsführung in solchen Situationen heutzutage im Mittelpunkt des Key-Account-Managements. Aus den Erfahrungen von vielen Autozulieferern erarbeitet die Stuttgarter Hans-Andreas Fein Unternehmensberatung seit 2002 in zweijährigem Rhythmus eine Studie, die vielen Key-Account-Betreuern nicht nur in der Automobilindustrie wertvolle Erkenntnisse über die Ziele und aktuellen Methoden der Konzern-Einkäufer gibt.

      Welche Argumente werden in den Verhandlungen akzeptiert und welche einfach "vom Tisch gewischt"?
      Wie kann man eine erfolgreiche Verhandlungsstrategie aufbauen und sich vor übermäßigen Zugeständnissen schützen?

      Auf diese und andere Fragen im Umgang mit Konzern-Kunden gibt das eintägige Seminar für Konzernkunden-Betreuer mit wertvolle Antworten. Grundlagen des Key-Account-Managements werden verbunden mit Kenntnissen über die modernen Einkaufsmethoden und Wegen hin zu einer pro-aktiven erfolgreichen Großkunden-Betreuung. Vorgestellt werden eine Vielzahl von Fall-Studien aus der Praxis.

      Beim Seminar sind auch Ihre konkreten Fragestellungen willkommen und unser Referent bietet Ihnen an, auf ganz aktuelle Aufgaben einzugehen. Sie können diese auch schon vorab zusenden, wenn Sie von Herrn Fein eine Lösungsskizze vom Seminar mitnehmen wollen.

      Referent:
      Dipl.-Kfm. Hans-Andreas Fein, Marketing und Strategieberatung, Stuttgart


      Vergleichen Sie und treffen Sie die beste Wahl:
      Mehr ansehen