Risiko-Management-Tools: Psychologisch und effektiv Verhandeln bei Risiko-Engagements

Institut für Personal- und Betriebswirtschaft
In Frankfurt/M, Berlin und München

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
0641 ... Mehr ansehen

Wichtige informationen

Tipologie Seminar
Niveau Anfänger
Ort An 3 Standorten
Beschreibung

In Krisen-Situationen die irrationalen Elemente kontrollieren; Der Bankmanager als Krisen- und Risiko-Psychologe; Methoden und Werkzeuge, die sofort messbare Ergebnisse produzieren: Bei der Risiko-Steuerung und -Überwachung. Bei Basel II- und Rating-Gesprächen. Bei der Behandlung notleidender Kredite. Bei Sanierungsverhandlungen und. Bei der Abwicklung von Schadensfällen.
Gerichtet an: Mitarbeiter/innen von Banken, Versicherungen und Kapitaluntermehmen

Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Berlin
Berlin, Deutschland
auf Anfrage
Frankfurt/M
Brandenburg, Deutschland
auf Anfrage
München
Bayern, Deutschland
Beginn auf Anfrage
Lage
Berlin
Berlin, Deutschland
Beginn auf Anfrage
Lage
Frankfurt/M
Brandenburg, Deutschland
Beginn auf Anfrage
Lage
München
Bayern, Deutschland

Themenkreis



Teilnehmerkreis:

Mitarbeiter/innen von Banken, Versicherungen und Kapitaluntermehmen

Konzeption / Ziel:

In Krisen-Situationen die irrationalen Elemente kontrollieren; Der Bankmanager als Krisen- und Risiko-Psychologe; Methoden und Werkzeuge, die sofort messbare Ergebnisse produzieren: - bei der Risiko-Steuerung und -Überwachung - bei Basel II- und Rating-Gesprächen - bei der Behandlung notleidender Kredite - bei Sanierungsverhandlungen und - bei der Abwicklung von Schadensfällen.

Seminarinhalte:

Grundlagen der zielorientierten Problem-Verhandlung bei schwierigen Rahmenbedingungen und in Problem-Situationen; Psychologische Techniken: Positiv-Modell der Krisen-Intervention; Das Balance-Modell der erfolgsorientierten Verhandlung; Verhandlungs-Design: Vorbereitung, Zielplanung: interne fachliche und psychologische Zielkorridore der Verhandlung festlegen; Eröffnung, variable Durchführung, "Auftrag" und Vereinbarung, Dokumentation; Drei klassische Verhandlungs-Lenkungs-Strategien: Kognitive, emotionale und konative Taktiken - Wann sollen welche Verfahren eingesetzt werden? Problem-Management bei auftretenden Schwierigkeiten, bei kritischen Eröffnungs-Taktiken des Verhandlungspartners; Psychologische Bedeutung sogenannter Verbal-Adaptoren; Aussagen des Verhandlungspartners "lesen": Was bedeuten bestimmte Aussagen des Verhandlungspartners wirklich? - Welche psychische Zielrichtung verbirgt sich hinter ganz anders klingenden Aussagen? Wie muss dann die weitere Verhandlungsführung geplant werden? Verhandlungs-Pläne für Sondersituationen Unangenehme Nachrichten so mitzuteilen, dass der Gesprächs- und Verhandlungspartner sie aufnehmen kann und gemeinsam an der Lösung mitarbeitet; Überwinden von Rechthaberei, Schuldzuweisungen und negativen Positions-Diskussionen.

Arbeitstechniken:

Lehrgespräch, Diskussion, Einzel- und Gruppenarbeit, Rollenspiele mit Videoaufzeichnung und anschließender Analyse

Teilnahmegebühr:

1.650,00 € (zzgl. MwSt.) inkl. Verpflegung und Erfrischungen während des Seminars

User, die sich für diesen Kurs interessiert haben, interessierten sich auch für...
Mehr ansehen