Seminar-Pfändung: Ein halbes Jahr P-Konto als einziger Weg - Eine Bilanz

Seminar

In Wiesbaden, Oldenburg (Oldenburg) und Duisburg

590 € zzgl. MwSt.

Beschreibung

  • Kursart

    Seminar

  • Niveau

    Anfänger

Erfahrungen zum Thema P-Konto und allg. zu Pfändungsprozessen in Kreditinstituten austauschen. Juristische Sichtweisen mit praktischen Ansätzen zusammenführen.
Gerichtet an: Fachliche und Prozessverantwortliche für Drittpfändungen in Kreditinstituten

Wichtige Informationen

Dokumente

  • Ein halbes Jahr P-Konto als einziger Weg - Eine Bilanz

Standorte und Zeitplan

Lage

Beginn

Duisburg (Nordrhein-Westfalen, NRW)
47051

Beginn

auf Anfrage
Oldenburg (Oldenburg) (Niedersachsen)
Karte ansehen
26123

Beginn

auf Anfrage
Wiesbaden (Hessen)
Karte ansehen

Beginn

auf Anfrage

Beginn

auf Anfrage

Hinweise zu diesem Kurs

Kenntnisse zu Drittpfändungen, P-Konto

Fragen & Antworten

Teilen Sie Ihre Fragen und andere User können Ihnen antworten

Wer möchten Sie Ihre Frage beantworten?

Es werden nur Ihr Name und Ihre Frage veröffentlicht.

Dozenten

Holger Grothe

Holger Grothe

Syndicusanwalt; Kreditabwicklung, Kontopfändung

Seit 2007 tritt Herr Grothe regelmäßig als Referent u.a. zu folgenden Themen auf: Das Kreditinstitut als Drittschuldner (Grundlagenseminar) Das Pfändungsschutzkonto (Spezialseminar) Die effektive Bearbeitung von Insolvenzverfahren aus Gläubigersicht Grundlagen der Immobiliarvollstreckung (Zwangsversteigerung, Zwangsverwaltung und Sicherungshypothek) Veröffentlichungen: „Die Reform der Kontopfändung“ in Wolf/Grothe/Netzer/Schneider/Schultes/Sievers, Zwangsvollstreckungsrecht aktuell: Kontopfändung - FamFG - Weitere Neuregelungen - Aktuelle Rechtsprechung, 2010

Karsten Lüttge

Karsten Lüttge

Pfändungsbearbeitung und P-Konto

Karsten Lüttge - Organisationsberater - tolina GmbH: In den letzten beiden Jahren beriet Herr Lüttge unsere Kunden insbesondere zur Pfändungsrechtsreform und zur Einführung des Pfändungsschutzkontos. In seiner Tätigkeit betreute er bereits über 100 Kreditinstitute und kennt die tatsächlich gelebte Pfändungsbearbeitung in der deutschen Kreditwirtschaft. Als Referent der tolina-Akademie trat er 2011 u.a. bei folgenden Veranstaltungen auf: "Erfahrungsaustausch im Umgang mit dem P-Konto" "Heißer Jahreswechsel mit dem P-Konto?"

Inhalte

Bereits zum 1. Juli 2010 trat die Pfändungsrechtsreform in Kraft, verbunden mit der Einführung des Pfändungsschutzkontos - kurz P-Konto. Seit dem 1. Januar 2012 ist das P-Konto der einzige Weg für Pfändungsschuldner, über pfändungsfreie Kontoguthaben zu verfügen.

Die hohen Fallzahlen schon bei mittelgroßen Kreditinstituten verlangen nach fabrikmäßiger Pfändungsbearbeitung. Das neue Pfändungsrecht lässt jedoch viele Fragen offen, eine „Best Practice“ muss sich erst noch bilden. Das angebotene Seminar thematisiert die gesetzlichen Anforderungen und deren Auslegung sowie deren Umsetzung in einen effizienten und dennoch rechtssicheren Bearbeitungsprozess.

Folgende Themen werden behandelt:

  • Gesetzliche Anforderungen an das P-Konto
  • Effiziente Gestaltung der betroffenen Geschäftsprozesse
  • Rechtliche und prozessuale Bewertung typischer Problemsituationen

Zusätzliche Informationen

Maximale Teilnehmerzahl: 25

Seminar-Pfändung: Ein halbes Jahr P-Konto als einziger Weg - Eine Bilanz

590 € zzgl. MwSt.