Workshop: Geldwäsche Fallbeispiele

AH Akademie für Fortbildung Heidelberg
In Frankfurt Am Main

890 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
06221... Mehr ansehen

Wichtige informationen

Tipologie Seminar
Ort Frankfurt am main
Unterrichtsstunden 6h
Dauer 1 Tag
  • Seminar
  • Frankfurt am main
  • 6h
  • Dauer:
    1 Tag
Beschreibung

Strafrechtliche Grundlagen zur Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung - Problemstellungen i.Z.m. vereinfachten Identifizierungspflichten (Zahlungskontenrichtlinie) - Aktuelle Fälle und Typologien

Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Frankfurt Am Main
Hamburger Allee 2, 60486, Hessen, Deutschland
Karte ansehen
Beginn auf Anfrage
Lage
Frankfurt Am Main
Hamburger Allee 2, 60486, Hessen, Deutschland
Karte ansehen

Häufig gestellte Fragen

· An wen richtet sich dieser Kurs?

Dieses Seminar wendet sich an Mitarbeiter aus der Kreditwirtschaft, insbesondere an Geldwäsche-Beauftragte. Darüber hinaus sind Mitarbeiter der Internen Revision, der Rechtsabteilung sowie Vertreter der beratenden Berufe angesprochen.

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Vereinfachte Identifizierungspflichten
Verdachtsmeldewesen
-
--
---
----
------
--------------
-------
--------

Dozenten

Valentina Ilievska
Valentina Ilievska
Kriminalhauptkommissarin, Landeskriminalamt Nordrhein-Westfalen

Willy Axer
Willy Axer
Bereichsdirektor Prävention, Kreissparkasse Köln

Themenkreis

Mit der Umsetzung der 4. EU-Geldwäscherichtlinie in das nationale Geldwäschegesetz zum 26. Juni 2017 sind hinsichtlich des Verdachtsmeldewesens nach § 43 GWG die Anforderungen an Zeitpunkt, Umfang und Hintergrund von Geldwäscheverdachtsmeldungen aus Sicht der neu zuständigen Zentralstelle für Finanztransaktionsuntersuchungen nicht geringer geworden. Die geforderten Angaben decken sich dabei in Teilen nicht mit den Ausführungen der Aufsicht. Gleichzeitig unterliegen die qualitativen Anforderungen mit Blick auf den Bußgeldkatalog deutlich höheren Risiken.

Dies führt in der Praxis häufig zu Fragestellungen, welche Informationen im Verdachtsgenerierungsprozess für die Einleitung einer Geldwäscheverdachtsmeldung relevant sind und wie sich der weitere Verlauf einer Verdachtsmeldung darstellt.

Die hieraus ergebenden Frage- und Problemstellungen werden aus rechtlicher und praktischer Sicht behandelt und zur Lösung geführt. Dies betrifft insbesondere den Informationsgehalt einer Verdachtsmeldung, relevante Kriminalitätsphänomene, die rechtlichen Erfordernisse sowie die Form der Meldung. Die vom Gesetzgeber angestrebten und eingeführten strafrechtlichen Novellierungen in den Bereichen Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung sind ebenfalls Bestandteil des Seminars.

User, die sich für diesen Kurs interessiert haben, interessierten sich auch für...
Mehr ansehen