Die eigene Gesundheit rsikieren? Indirekte Steuerung und die Konsequenzen für den Arbeits- und Gesundheitsschutz

Arbeit und Leben NW
In Wesel

600 
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
21193... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Intensivseminar
  • Für arbeitnehmer
  • Wesel
  • Dauer:
    3 Tage
Beschreibung

Die neue Organisation der Arbeit hat einen hohen Anteil an der Entstehung
von Stress und Burnout bei den Beschäftigten. Arbeitszeit, soziale
Kontakte und Führung spielen dabei eine entscheidende Rolle. Besonders
durch die Managementmethode „Indirekte Steuerung“ werden unternehmerische
Herausforderungen und Ziele auf die Beschäftigten
übertragen. In den Unternehmen wird diese Steuerungsmethode zur
Leistungsoptimierung mit hoher Eigenverantwortung eingesetzt. Den
Beschäftigten werden unternehmerische Ziele oder die Erreichung von
Kennziffern auferlegt, die sie häufig überfordern. Gleichzeitig gibt es
seitens der Arbeitgeber immer weniger Vorgaben, wann und wie die
Ziele zu erreichen und die anfallenden Arbeiten zu erledigen sind. Dadurch
werden auch die persönlichen Beziehungen der Beschäftigten untereinander
belastet. Darüber hinaus verwischen die Grenzen zwischen
Arbeits- und arbeitsfreier Zeit.
Das Seminar zeigt Wege auf, wie diesen Prozessen entgegengewirkt
werden kann und welche geeigneten strategischen Wege für eine gesundheitsförderliche
Arbeitsweise gefunden werden können.
Seminarinhalte
z Definition von psychischen Belastungen, Stress und Burnout
z Entgrenzung der Arbeitszeit als Gesundheitsrisiko
z Die Methode der Indirekten Steuerung und die Auswirkung auf die
Beschäftigten
z Gruppendynamische Prozesse
z Herausforderung für das Betriebliche Gesundheitsmanagement
z Gefährdungsbeurteilungen
z Rolle der betrieblichen Interessenvertretung
z Handlungsmöglichkeiten

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Wesel
Rheinpromenade 10, 46487, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Plan ansehen

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Basiswissen SGB IX
Grundlagen Schwerbehinderternvertretungsarbeit

Dozenten

.N. .N.
.N. .N.
Divers

Themenkreis

Die neue Organisation der Arbeit hat einen hohen Anteil an der Entstehung
von Stress und Burnout bei den Beschäftigten. Arbeitszeit, soziale
Kontakte und Führung spielen dabei eine entscheidende Rolle. Besonders
durch die Managementmethode „Indirekte Steuerung“ werden unternehmerische
Herausforderungen und Ziele auf die Beschäftigten
übertragen. In den Unternehmen wird diese Steuerungsmethode zur
Leistungsoptimierung mit hoher Eigenverantwortung eingesetzt. Den
Beschäftigten werden unternehmerische Ziele oder die Erreichung von
Kennziffern auferlegt, die sie häufig überfordern. Gleichzeitig gibt es
seitens der Arbeitgeber immer weniger Vorgaben, wann und wie die
Ziele zu erreichen und die anfallenden Arbeiten zu erledigen sind. Dadurch
werden auch die persönlichen Beziehungen der Beschäftigten untereinander
belastet. Darüber hinaus verwischen die Grenzen zwischen
Arbeits- und arbeitsfreier Zeit.
Das Seminar zeigt Wege auf, wie diesen Prozessen entgegengewirkt
werden kann und welche geeigneten strategischen Wege für eine gesundheitsförderliche
Arbeitsweise gefunden werden können.
Seminarinhalte
z Definition von psychischen Belastungen, Stress und Burnout
z Entgrenzung der Arbeitszeit als Gesundheitsrisiko
z Die Methode der Indirekten Steuerung und die Auswirkung auf die
Beschäftigten
z Gruppendynamische Prozesse
z Herausforderung für das Betriebliche Gesundheitsmanagement
z Gefährdungsbeurteilungen
z Rolle der betrieblichen Interessenvertretung
z Handlungsmöglichkeiten

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen