Fehlzeiten im Brennpunkt - Krankenstände minimieren Korrekter Umgang mit kranken und langzeitkr...

DIHK Service GmbH
In Düsseldorf

250 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
95435... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Düsseldorf
Beschreibung

Das Zentrum WISH IHK präsentiert das folgende Programm, mit dem Sie Ihre Kompetenzen stärken sowie Ihre gesteckte Ziele erreichen können. In dem Kurs zu dieser Schulung gibt es verschiedene Module zur Auswahl und Sie können mehr über die angebotenen Thematiken erfahren. Einfach anmelden und Zugang zu den folgenden Themen erhaltenPersonalleitung, Referenten/innen und Mitarbeiter/innen des Personalbereiches, Führungskräfte

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Düsseldorf
Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Plan ansehen

Themenkreis

Das WIS.IHK ist ein etablierter, innovativer Weiterbildungsanbieter, der sich mit Energie und Leidenschaft der Aus- und Weiterbildung Erwachsener widmet. Seit über zehn Jahren steht das WIS.IHK Teilnehmern als kompetenter und starker Partner zur Seite und unterstützt sie dabei, sich erfolgreich ins Berufsleben einzugliedern und/oder weiterzuentwickeln.


Beschreibung des Seminars

Seminarinhalte:
1. Fehlzeiten im Betrieb eine Bestandsaufnahme
Wie können alle Fehlzeiten korrekt erfasst werden?
Mitwirkungsrechte von Betriebs- und Personalrat
Struktur der Ausfallzeiten
Auswertung und Darstellung: aussagekräftige Statistiken und Kennzahlen

2. Was genau sind Fehlzeiten und wie entstehen sie?
Arten von Fehlzeiten: Krankheit, Langzeitkrank und Absentismus
Die Auswirkungen: Störungen und Kosten
Einfluss- und Bedingungsgrößen von Fehlzeiten
Zusammenhänge und Ursachen bei Fehlzeiten

3. Krankheit und Arbeitsunfähigkeit
Auskünfte von Krankenkassen
Fragerecht des Arbeitgebers vor der Einstellung
Einsatz von Mitarbeitern trotz einer AU; geht das?
Pflichten der Mitarbeiter bei Krankheit

4. Der Umgang mit Langzeitkranken
Möglichkeiten der Wiedereingliederung in den Betrieb
Anspruch auf einen leidensgerechten Arbeitsplatz und soziale Leistungen?

5. Weitere Problemfelder
Umgang mit häufigen Kurzerkrankungen, was genau können Sie tun?
Notorische Blaumacher: Vorbildverhalten’ und Schneeballeffekt
6. Geeignete und betriebsindividuelle Maßnahmen finden
Die Fürsorgepflicht des Arbeitgebers
Welche vorbeugenden Maßnahmen stehen Ihnen zur Verfügung Maßnahmen?

7. Die Instrumente im Einzelnen
Betriebliches Eingliederungsmanagement (BEM): Was genau muss der Betrieb tun?
Arbeitsplätze und Abläufe gesundheitsgerecht gestalten
Was können Krankenkassen und andere Institutionen für Sie tun?
Betriebliches Gesundheitsmanagement: alle Möglichkeiten auch für KMU
Ursache Führungsdefizite: Optimierung von Führung und Betriebsklima
Fehlzeiten- / Rückkehrgespräche: Tipps zur Vorbereitung und Durchführung
Wie gut funktionieren finanzielle Anreizsysteme?

8. Rechtliches
Beweiswert einer Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung
Verkürzung der Nachweispflicht der AU-Bescheinigung
Einsatz des arbeitsmedizinischen Dienstes
Aufhebung und krankheitsbedingte Kündigung
Mitwirkungsrechte der Arbeitnehmervertretung
Konzeption von Richtlinien und Betriebs- / Dienstvereinbarungen

Seminarziel:
Die Teilnehmer erhalten zahlreiche Tipps aus dem betrieblichen Alltag, um die für Ihr Unternehmen passgenauen Maßnahmen zur Reduzierung der Fehlzeiten zu ergreifen. Sie lernen, wie Sie sachgerecht und fair mit Langzeitkranken umgehen können und wie Sie Probleme mit Blaumachern meistern können. Damit erhalten Sie Handlungsalternativen, die helfen, Motivation sowie betriebliche Abläufe zu optimieren und Kosten nachhaltig zu senken.

Abschluß:
Teilnahmebescheinigung

Hinweis:
Eine Förderung über Bildungsprämie ist möglich. Unter der Rubrik Weiterbildung finden Sie detaillierte Informationen zum Förderprogramm Bildungsprämie. Wenn Sie eine Förderung über die Bildungsprämie beantragen möchten, teilen Sie uns dies bitte bereits auf der Anmeldung mit. * Frühbucher ist,wer sich mindestens 30 Tage vor Seminar bzw. Lehrgangsbeginn anmeldet.


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen