ITR: Praxis der Risiko- und Schutzbedarfsanalyse (IRMA01)

PROKODA Gmbh
In Berlin, Hamburg und Köln

800 
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
0221/... Mehr ansehen

Wichtige informationen

Beschreibung

ITR: Praxis der Risiko- und Schutzbedarfsanalyse (IRMA01): Revision, Datenschutzbeauftragte, IT-Sicherheitsbeauftragte.
Gerichtet an: Revision, Datenschutzbeauftragte, IT-Sicherheitsbeauftragte

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Berlin
Zimmerstr. 79/80, 10117, Berlin, Deutschland
Plan ansehen
auf Anfrage
Hamburg
Nagelsweg 55, 20097, Hamburg, Deutschland
Plan ansehen
auf Anfrage
Köln
Stolberger Str. 309, 50933, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

IRMG01, IRMG02 oder vergleichbare Kenntnisse_x000D_

Themenkreis

KURSZIEL
ITR: Praxis der Risiko- und Schutzbedarfsanalyse (IRMA01): Revision, Datenschutzbeauftragte, IT-Sicherheitsbeauftragte

ZIELGRUPPE
Revision, Datenschutzbeauftragte, IT-Sicherheitsbeauftragte

KURSINHALT
Die Risikoanalyse ist ein fundamentaler Bestandteil der Methodik gemäß ISO 27001 und IT-Grundschutz (BSI). Ziel der Risikoanalyse ist die Identifikation und Bewertung von Risiken. Anhand einer fundierten Risikoanalyse können die entsprechenden Risikosteuerungs- und Kontrollmaßnahmen abgeleitet werden. _x000D_

Teilnehmer dieses Seminars erlernen die zugrundeliegende Methodik und Best Practices, um Risiko- und Schadenspotentialanalysen (BIA) zu erstellen und angemessen umzusetzen. _x000D_

Zahlreiche praktische Übungen und Fallszenarien vertiefen das erworbene Wissen und helfen bei der Transformation in die Berufspraxis._x000D_

Seminarinhalte
  • Begrifflichkeiten, Vorgehen und Methodik
  • Dokumentationen und Nachweismöglichkeiten
  • Schadenspotenzialanalyse/Business Impact Analyse (BIA) als Baustein der Risikoanalyse
  • Schutzbedarfsfeststellung vs. Risikoanalyse
  • Quantitative vs. qualitative Risikoanalyse
  • Definition von Schutzbedarfskategorien
  • Informationsquellen für Eintrittswahrscheinlichkeiten und Schadenshöhen
  • Bestimmung von Restrisiken
  • Abgrenzung von Risikoszenarien
  • Einbindung in Änderungswesen und Notfallmanagement
  • ISO 27005 und BSI100-2, BSI100-3, ONR49000
  • Gefährdungskataloge des BSI IT-Grundschutzes
  • Praktische Übungen


VORRAUSSETZUNG
IRMG01, IRMG02 oder vergleichbare Kenntnisse_x000D_


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen