Kommunikation: Integration der Modelle in Beratung und Training

IWL Seminare GmbH
In München(Region Nord)

1.900 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
8124 ... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Anfänger
  • München(region nord)
  • Dauer:
    4 Tage
Beschreibung

Der Kurs fördert die Fähigkeit des Beraters/Trainers/Klärungshelfers, die sechs grundliegenden Modelle der Schulz von Thun´schen Kommunikationspsychologie.. 1. das Kommunikationsquadrat. 2. das Teufelskreis-Modell. 3. das Riemann-Thomann-Modell. 4. das Innere Team. 5. das Werte- und Entwicklungsquadrat. 6. das Situationsmodell ('Doppelbauch'-Modell)

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
München(Region Nord)
Türkenstraße 70, 80799, Bayern, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

"Die vorherige Teilnahme am Grundkurs Nr. 1."

Dozenten

Prof. Dr. Friedemann Schulz
Prof. Dr. Friedemann Schulz
Referent

Jahrgang 1944 Professor am Fachbereich Psychologie der Universität Hamburg für Beratung und Training und dem eigenen Schwerpunkt Psychologie der zwischenmenschlichen Kommunikation. Seine Rowohlt-Taschenbücher "Miteinander Reden 1 - 3" haben sich zu Klassikern entwickelt. Als Leiter des Arbeitskreises Kommunikation und Klärungshilfe entwickelt er neue Konzepte der Weiterbildung und baut an der Brücke zwischen Universität und Praxis.

Roswitha Stratmann
Roswitha Stratmann
Referentin

Jahrgang 1963. Studium in Münster und Hamburg, Weiterbildungen in Gesprächstherapie und Gestalttherapie, derzeit in Systemischer Beratung und Therapie; mehrjährige Berufs- und Institutionserfahrung als Psychotherapeutin, Supervisorin, im Strafvollzug und in der Behandlung von Suchtpatienten. Seit 1991 selbständige Trainerin und Beraterin im Wirtschafts- und Sozialbereich, Mitglied im "Arbeitskreis Kommunikation und Klärungshilfe". Derzeitige Arbeitsschwerpunkte: Beratung und Coaching mit dem "Inneren Team", Train-the-Trainer-Seminare, Lebendige Rhetorik, Kommunikation.

Themenkreis

Einführung:

Für Beratung, Training und Klärungshilfe bieten die kommunikationspsychologischen Modelle wichtiges Handwerkszeug, genauer gesagt: "Instrumente des Geistes". Sie dienen als Augenöffner und lassen uns verborgene Prozesse und Zusammenhänge erkennen. Sie dienen als Handlungsorientierung für Feedback, Intervention und Empfehlung und nicht zuletzt helfen sie auch, das Geschehen für den Klienten durchsichtig zu machen und "auf den Punkt" zu bringen.

Im Grundkurs wurden vor allem das Kommunikationsquadrat, das Innere Team und das Riemann-Thomann-Modell vermittelt. Daran brauchen wir in diesem Kurs nur kurz zu erinnern ("Wir erinnern uns..."). Ausführlicher werden hier die drei anderen Modelle dargestellt und eingeübt:

* das Situationsmodell
* das Werte- und Entwicklungsquadrat
* das Teufelskreis-Modell

Vor allem aber widmen wir uns den Verknüpfungen: Wie hängen die Modelle zusammen und können einander ergänzen? Dazu gibt es Inputs und Live-Übungen: Wir versuchen anhand von Lebens- und Praxisfragen der Teilnehmer/innen die Modelle für die Beratung und Klärungshilfe einzusetzen und miteinander zu verzahnen. Daran versuchen Sie sich selbst unter unserer Anleitung.

Lernziele:

* so "sattelfest" zu beherrschen, dass er sie zur Bearbeitung unbekannter Fragestellungen und Anliegen seiner Klienten nutzbringend heranziehen kann;
* jedes einzelne durch Inputs und Übungen so darzustellen und zu vermitteln, dass sein Inhalt und seine Potenz für andere begreifbar werden;
* die Anwendungsperspektiven jedes einzelnen Modells zu kennen, sowie treffsicheres Gespür für seine Indikation zu entwickeln;
* die Modelle sowohl zur Erkenntnis stiftenden Analyse ("Erhellung") von Problemstellungen zu verwenden, als auch für die vertiefende Erkundung und schließlich auch als Grundlage für Feedback, Empfehlungen und Interventionen heranzuziehen;
* last but no least und mit besonderem Gewicht: Die sechs Modelle in ihrem Zusammenhang zu sehen, ihre wechselseitigen Ergänzungsfähigkeiten zu erkennen und für die Bearbeitung von Problemen miteinander zu verzahnen ("Integration").

Seminarablauf:

1. Tag:

1. "Alte Bekannte - neue Gesichter !" - Seminareröffnung

2. Mein "Leib und Magen-Modell" und "womit ich mich schwer tue": Erhebung der bisherigen Anwendungsprofile der Teilnehmer

3. Die Integrationsidee an einem Fallbeispiel aus der Praxis - Input mit Demonstration und Übung

4. Das Kommunikationsquadrat: Anwendungsperspektiven; Input mit Demonstrationen

5. Erhebung eigener Themen und Fragestellungen aus dem Problembereich des Zwischenmenschlichen, als "Live-Material" für weitere Übungen

6. Kurz-Präsentation der persönlichen Fragestellungen in Halbgruppen

2. Tag:

1. Metakommunikatorische Morgenrunde

2. Das Riemann-Thomann-Modell: Der Wert des Modells; Perspektiven der Anwendung. Übung: Verzahnung zu den anderen Modellen

3. Integrations-Übung in Halbgruppen am Live-Beispiel (1)

4. Das Situationsmodell: Die 4 Komponentenlehre zur "Wahrheit der Situation"; Anwendungsbeispiel; Übung, Verzahnung mit anderen Modellen

3. Tag:

1. Metakommunikatorische Morgenrunde

2. Das Innere Team: "Wir erinnern uns"; Verzahnung mit anderen Modellen, Übung dazu Integrationsübung in Halbgruppen am Live-Beispiel (2)

3. Integrations-Übung in Halbgruppen am Live-Beispiel (3)

4. Das Werte- und Entwicklungsquadrat: Ausführlicher Lehrgang zur Konstruktion u. zu Anwendungen des Werte- und Entwicklungsquadrates. Übung

5. Integrations-Übung in Halbgruppen am Live-Beispiel (4)

4. Tag:

1. "Was hat der Kurs mit mir gemacht? Und, was mache ich mit dem Kurs?" - Morgenrunde mit Rückblick und Ausblick

2. Das Teufelskreismodell: Zwischenmenschliche Verwicklungen und individuelle Hilfsmotoren; Verzahnungen: Der Teufelskreis als typisches Anschluss- und Ergänzungsmodell

3. Tandemübung

4. Schlussresümee

Vor- und Nachbereitung:


Zur Vorbereitung eignet sich Schulz von Thun, Ruppel u. Stratmann: Miteinander reden. Kommunikationspsychologie für Führungskräfte, Kapitel 2, S. 31-63.

Zur Nachbereitung wird umfangreiches Testmaterial ausgehändigt (für jedes Modell ein "Crashkurs"), darüber hinaus eignet sich „Miteinander reden – Fragen und Antworten“, Kap. 1-4 (Rowohlt TB 61963).

Beginn 9.00 Uhr. (1. Tag 11.00 Uhr) - Ende gegen 19.15 Uhr (1. Tag 19.30 Uhr). Von 13.00 Uhr - 15.00 Uhr Mittagspause.

Das Seminar endet am 4. Tag gegen 12.45 Uhr. Es wird empfohlen, keine Abendterminverpflichtungen einzugehen.

Referenten:

· vom 21. – 24. April 2009, Region Süd - mit Roswitha Stratmann.

· vom 26. – 29. Oktober 2009, Region Nord – mit Prof. Dr. Friedemann Schulz von Thun,

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: -Teilnahmegebühren: 1.700,-- € zzgl. der gesetzlichen MwSt. vom 21. – 24. April 2009, Region Süd. -Teilnahmegebühren: 1.900,-- € zzgl. der gesetzlichen MwSt. vom 26. – 29. Oktober 2009, Region Nord

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen