Mediation im System der Organisation

Universität Heidelberg - Wissenschaftliche Weiterbildung
In Heidelberg

450 
MwSt.-frei
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
06221... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Anfänger
  • Heidelberg
  • 15 Lehrstunden
  • Dauer:
    2 Tage
  • Wann:
    27.01.2017
Beschreibung

Zielgruppe: Das Seminar wendet sich an Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die eine Grundausbildung in Mediation bereits absolviert haben und die spezifische Herangehensweise der Mediation im System von Organisationen kennenlernen möchten.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage Uhrzeiten
27.Januar 2017
Heidelberg
Bergheimer Straße 58 A, Gebäude 4311, 2. Og, 69115, Baden-Württemberg, Deutschland
Plan ansehen

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Mediation
Kommunikation
Konfliktlösung
Organisation

Dozenten

Frank Glowitz
Frank Glowitz
Arbeits- und Kommunikationsstrukturen in Organisationen

Frank Glowitz ist Diplompsychologe, Systemischer Supervisor DGSV und hat seine Ausbildung zum zertifizierten Mediator am Heidelberger Institut durchlaufen. Er leitet die Polylux Organisationsberatung Partnergesellschaft in Berlin, wo er sich von Industrie über Banken bis hin zu Pflegeberufen über alle Branchen hinweg mit Reflexionen von Arbeits- und Kommunikationsstrukturen in Organisationen befasst. Frank Glowitz unterrichtet ferner seit 1997 an der Freien Universität Berlin.

Lis Ripke
Lis Ripke
Mediation

Lis Ripke ist Rechtsanwältin, Mediatorin BM® und BAFM, Lehrbeauftragte der Universitäten Heidelberg und Barcelona sowie Ausbilderin BM®. Zusammen mit Prof. Dr. Reiner Bastine gründete sie 1995 das Heidelberger Institut für Mediation und leitet es bis heute gemeinsam mit ihm. Sie ist von der Bundes-Arbeitsgemeinschaft für Familien-Mediation (BAFM) anerkannte Ausbildungsleiterin und international an vielen Ausbildungsgängen der Mediation beteiligt. Im Jahre 2003 wurde ihr wegen ihrer großen Verdienste um die Mediation der Sokrates-Preis von der Centrale für Medation verliehen.

Themenkreis

Inhalt

Der Begriff Organisation umfasst Wirtschaftsunternehmen, öffentliche Verwaltungen, internationale staatliche, kirchliche und private Einrichtungen, Gremien, Vereine und Verbände. Das soziale System der Organisationen ist auf Entscheidung hin ausgerichtet. Dies unterscheidet Unternehmen fundamental vom System der Familie, in dem die Kommunikation auf das Wohl der jeweils einzelnen Personen mit ihren Stärken und Schwächen bei lebenszeitlanger Zugehörigkeit hin ausgerichtet ist. Mediation in ein hierarchisches System zu integrieren erfordert spezifische Kompetenzen und Interaktionen.

Ziel des Seminars ist es, die Teilnehmer/innen zu befähigen, diese spezifischen Herausforderungen zu erkennen, sowie Techniken zu erwerben, Mediationen sicher im System der Organisation durchführen zu können.

Folgende Themen sind vorgesehen:
- Konflikte als unvermeidlicher Bestandteil von Organisationsentwicklung
- Konfliktmanagement in Organisationen – Einbeziehung der Stakeholder
- Konfliktfelder in der Organisation und Anwendungsbereiche der Mediation
- ökonomische, rechtliche und psychologische Aspekte in der Organisationsmediation
- Marketing und Netzwerke in der Organisationsmediation
- Qualitätsmanagement der Mediatorin/des Mediators

In bewährter Form wird der Inhalt des Seminars interaktiv vermittelt durch die Methode Tell-Show-Do, Input der Seminarleiter, Praxisbeispiele, Demonstrationen, Diskussionen, Gruppenarbeit und Rollenspiele der Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Weitere Informationen:
http://www.uni-heidelberg.de/wisswb/kommunikation/mediation/index.html