Personalrat und Burn-out - Teil I

ifb KG - Institut zur Fortbildung von Betriebsräten KG
In Köln, Düsseldorf, Gerlingen/Stuttgart und an 2 weiteren Standorten

890 
inkl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
08841... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

Beschreibung

Burn-out: Was ist das? Zahlen, Daten, Fakte? Abgrenzung zu anderen Krankheitsbilder? Merkmale, Symptome, Ursache? Entwicklung und Phasen eines Burn-ou? Auswirkungen auf Beschäftigte und Dienststell? Personalratsarbeit als Burn-out-Risik? Engagement als Burn-out-Risiko? Spagat: Zwischen Job und Manda? Sandwich: Zwischen Interessen von Arbeitnehmern und Arbeitgebe?
Gerichtet an: Betriebsräte

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Dresden
Hansastraße 43, 01097, Sachsen, Deutschland
Plan ansehen
auf Anfrage
Düsseldorf
Ltu Arena Str. 3, 40474, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
auf Anfrage
Gerlingen/Stuttgart
Dieselstraße 2, 70839, Baden-Württemberg, Deutschland
Plan ansehen
auf Anfrage
Köln
Innere Kanalstraße 15, 50823, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Plan ansehen
auf Anfrage
Lübeck
Schmiedestraße 9-15, 23552, Schleswig-Holstein, Deutschland
Plan ansehen

Themenkreis

KURSZIEL
  • Burn-out: Was ist das?
    • Zahlen, Daten, Fakten
    • Abgrenzung zu anderen Krankheitsbildern
    • Merkmale, Symptome, Ursachen
    • Entwicklung und Phasen eines Burn-out
    • Auswirkungen auf Beschäftigte und Dienststelle
  • Personalratsarbeit als Burn-out-Risiko
    • Engagement als Burn-out-Risiko?
    • Spagat: Zwischen Job und Mandat
    • Sandwich: Zwischen Interessen von Arbeitnehmern und Arbeitgeber
    • Fehlende Anerkennung: Unrealistische Erwartungen der Kollegen
    • Selbstausbeutung: Im Dauerdienst für andere
  • Stress bewältigen - Gelassenheit gewinnen
    • Die eigene Stress-Situation erkennen
    • Warnsignale wahrnehmen
    • Anregungen aus den Bereichen: Stress-, Zeit-, und Selbstmanagement
    • Innere Antreiber und Verhaltensmuster verstehen
    • Ressourcen stärken
    • Neue Verhaltensweisen ausprobieren
    • Stressausgleich schaffen
    • Mit Rückschlägen umgehen
    • Sich eine Lebensbalance schaffen
  • Erste Ansatzpunkte in Amt und Behörde
    • Was kann ich als Personalrat tun?
    • Wie spreche ich die Thematik an?
    • Wie schaffe ich Verständnis im Gremium?
    • Grobskizze für das innerbehördliche Vorgehen
KURSINHALT
Erschöpft, ausgebrannt und arbeitsmüde: Der Job treibt immer mehr Beschäftigte an die Grenzen der Belastbarkeit. Inzwischen ist Burn-out für zehn Prozent aller Krankschreibungen verantwortlich. Deshalb ist es höchste Zeit, dass Personalräte etwas dagegen unternehmen. So will es auch die Rechtsprechung: Kürzlich hat das Arbeitsgericht Essen entschieden, dass Arbeitgeber die Kosten für Burn-out-Seminare übernehmen müssen. Für Personalräte ist das Thema Burn-out gleich doppelt wichtig: Einerseits bauen die Kollegen auf Ihre Unterstützung. Andererseits verlangen Ihr hohes Engagement und der Spagat zwischen Job und PR-Arbeit Ihnen einiges ab, sodass Sie selbst hohen Burn-out-Risiken ausgesetzt sind. Deshalb: Handeln Sie jetzt und lernen Sie, was Sie alles tun können, um die gefährliche Erschöpfungs-Spirale zu stoppen. -
  • Burn-out: Was ist das?
    • Zahlen, Daten, Fakten
    • Abgrenzung zu anderen Krankheitsbildern
    • Merkmale, Symptome, Ursachen
    • Entwicklung und Phasen eines Burn-out
    • Auswirkungen auf Beschäftigte und Dienststelle
  • Personalratsarbeit als Burn-out-Risiko
    • Engagement als Burn-out-Risiko?
    • Spagat: Zwischen Job und Mandat
    • Sandwich: Zwischen Interessen von Arbeitnehmern und Arbeitgeber
    • Fehlende Anerkennung: Unrealistische Erwartungen der Kollegen
    • Selbstausbeutung: Im Dauerdienst für andere
  • Stress bewältigen - Gelassenheit gewinnen
    • Die eigene Stress-Situation erkennen
    • Warnsignale wahrnehmen
    • Anregungen aus den Bereichen: Stress-, Zeit-, und Selbstmanagement
    • Innere Antreiber und Verhaltensmuster verstehen
    • Ressourcen stärken
    • Neue Verhaltensweisen ausprobieren
    • Stressausgleich schaffen
    • Mit Rückschlägen umgehen
    • Sich eine Lebensbalance schaffen
  • Erste Ansatzpunkte in Amt und Behörde
    • Was kann ich als Personalrat tun?
    • Wie spreche ich die Thematik an?
    • Wie schaffe ich Verständnis im Gremium?
    • Grobskizze für das innerbehördliche Vorgehen

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen