Risiko-Management-Tools: Psychologisch und effektiv Verhandeln bei Risiko-Engagements

Institut für Personal- und Betriebswirtschaft
In Frankfurt/M, Berlin und München

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
0641 ... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

Beschreibung

In Krisen-Situationen die irrationalen Elemente kontrollieren; Der Bankmanager als Krisen- und Risiko-Psychologe; Methoden und Werkzeuge, die sofort messbare Ergebnisse produzieren: Bei der Risiko-Steuerung und -Überwachung. Bei Basel II- und Rating-Gesprächen. Bei der Behandlung notleidender Kredite. Bei Sanierungsverhandlungen und. Bei der Abwicklung von Schadensfällen.
Gerichtet an: Mitarbeiter/innen von Banken, Versicherungen und Kapitaluntermehmen

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Berlin
Berlin, Deutschland
auf Anfrage
Frankfurt/M
Brandenburg, Deutschland
auf Anfrage
München
Bayern, Deutschland

Themenkreis



Teilnehmerkreis:

Mitarbeiter/innen von Banken, Versicherungen und Kapitaluntermehmen

Konzeption / Ziel:

In Krisen-Situationen die irrationalen Elemente kontrollieren; Der Bankmanager als Krisen- und Risiko-Psychologe; Methoden und Werkzeuge, die sofort messbare Ergebnisse produzieren: - bei der Risiko-Steuerung und -Überwachung - bei Basel II- und Rating-Gesprächen - bei der Behandlung notleidender Kredite - bei Sanierungsverhandlungen und - bei der Abwicklung von Schadensfällen.

Seminarinhalte:

Grundlagen der zielorientierten Problem-Verhandlung bei schwierigen Rahmenbedingungen und in Problem-Situationen; Psychologische Techniken: Positiv-Modell der Krisen-Intervention; Das Balance-Modell der erfolgsorientierten Verhandlung; Verhandlungs-Design: Vorbereitung, Zielplanung: interne fachliche und psychologische Zielkorridore der Verhandlung festlegen; Eröffnung, variable Durchführung, "Auftrag" und Vereinbarung, Dokumentation; Drei klassische Verhandlungs-Lenkungs-Strategien: Kognitive, emotionale und konative Taktiken - Wann sollen welche Verfahren eingesetzt werden? Problem-Management bei auftretenden Schwierigkeiten, bei kritischen Eröffnungs-Taktiken des Verhandlungspartners; Psychologische Bedeutung sogenannter Verbal-Adaptoren; Aussagen des Verhandlungspartners "lesen": Was bedeuten bestimmte Aussagen des Verhandlungspartners wirklich? - Welche psychische Zielrichtung verbirgt sich hinter ganz anders klingenden Aussagen? Wie muss dann die weitere Verhandlungsführung geplant werden? Verhandlungs-Pläne für Sondersituationen Unangenehme Nachrichten so mitzuteilen, dass der Gesprächs- und Verhandlungspartner sie aufnehmen kann und gemeinsam an der Lösung mitarbeitet; Überwinden von Rechthaberei, Schuldzuweisungen und negativen Positions-Diskussionen.

Arbeitstechniken:

Lehrgespräch, Diskussion, Einzel- und Gruppenarbeit, Rollenspiele mit Videoaufzeichnung und anschließender Analyse

Teilnahmegebühr:

1.650,00 € (zzgl. MwSt.) inkl. Verpflegung und Erfrischungen während des Seminars

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen