Weiterbildung - Grundwasser - Monitoring Neue Aufgaben (WRRL, Geothermie), neue Lösungen, bewährte Konzepte

IWU - Institut für Wirtschaft und Umwelt
In Magdeburg

239 
MwSt.-frei
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
03917... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Kurs
  • Magdeburg
  • Dauer:
    1 Tag
  • Wann:
    Freie Auswahl
Beschreibung

Schwerpunktthema dieses Seminars sind neue Aufgaben bei der Überwachung der Grundwasserbeschaffenheit. Schwerpunktmäßig werden Erfahrungen aus neuen Aufgabenfeldern (Geothermie, WRRL) und weiter entwickelte technische Lösungen zu Datenloggern, Datenübertragung und Datenauswertung vorgestellt.
Gerichtet an: Der Workshop wendet sich an Mitarbeiter von Wasserbehörden und Wasserverbänden, Planungsbehörden, Umweltbehörden, Abfall- und Altlastenbehörden, Bergbehörden, Entwicklungsgesellschaften sowie Deponiebetreiber.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
Freie Auswahl
Magdeburg
Maxim-Gorki-Str. 13, 39108, Sachsen-Anhalt, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

keine, nur fachliches Interesse

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Monitoring

Themenkreis

Die Beobachtung des Grundwassers und seiner Entwicklung in Menge und Beschaffenheit stellt eine der wichtigsten Grundlagen für altlastenbezogene, wasserwirtschaftliche und wasserrechtliche Entscheidungen dar. Daneben sind zuverlässigen Beobachtungsdaten des Grundwassers von hohem Wert für Bauleitplanungen; Bauplanungen und die Überwachung von Einzelstandorten wie Deponien. Abhängig von den jeweiligen Aufgaben und Dimensionen sind angemessene Lösungen zur Überwachung lokaler Stoffeinträge, anlagenbezogener Vorsorge oder großräumiger Beeinflussung von Einzugsgebieten zu finden.



PROGRAMM

Donnerstag, 25. Juni 2009

09.30 Uhr Begrüßung und Einführung

09.35 Uhr Einführung in Konzepte, Begriffe und Regelungen zum Grundwasser-Monitoring

10:00 Uhr Thema WRRL: Überwachung der Grundwasser-Beschaffenheit bei diffusen Stoffeinträgen
Praxiserfahrungen aus Mecklenburg-Vorpommern

10.40 Thema WRRL: Digitaler Hydroisohypsenplan Sachsen. Grundlage für die Zuordnung von Messstellen zu Belastungsbereichen für punktuelle und diffuse Stoffeinträge

11.15 Uhr Kaffeepause
11.30 Uhr Thema Automatische Datenerfassung: Erfassen von Beschaffenheitsdaten mit Datenlogger und Möglichkeiten der Datenfernübertragung

12.15 Uhr Thema Geothermie: Messungen der Grundwassertemperaturen im Großraum Dresden als Beurteilungsgrundlage von oberflächennaher Geothermie in einem städtischen Ballungsraum

13.00 Uhr Mittagspause

14.00 Uhr Thema Grundwasserkontaminationen: In-terpolation von GW-Beschaffenheitsdaten – der richtige Weg zur Datenauswertung?
Darstellung und Diskussion zur Bewertung von Beschaffenheitsdaten mit Vorstellung eines Werkzeugs zur Interpolation an einem Altlastenbeispiel

15.00 Uhr Kaffeepause
15.15 Uhr Grundwasser-Monitoring bei Altlasten: Planung, Durchführung, Qualitätssicherung, Interpretation. Erfahrungen und Konzepte:

15:45 Uhr Grundwasser-Monitoring: Stand und Ausblick

Mit Abschussdiskussion und Auswertung
16.30 Uhr Ende des Seminars

Zusätzliche Informationen

Weitere Angaben: Bei Anreise mit dem PKW nutzen Sie den kostenlosen Parkplatz auf dem Hof der Maxim-Gorki-Str. 13.