Kurs derzeit nicht verfügbar
Poko-Institut

Außendienst II

Poko-Institut
In Warnemünde ()

1.395 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?

Wichtige informationen

Tipologie Seminar
Dauer 28 Tage
  • Seminar
  • Dauer:
    28 Tage
Beschreibung

Um mehr Flexibilität und Leistungsanreize zu schaffen, wird gerade bei Außendienstmitarbeitern der arbeitsrechtliche Rahmen voll ausgeschöpft. Der Betriebsrat muss die verschiedenen Varianten kennen und im Sinne der Mitarbeiter ausloten. Er muss in der Lage sein, die Regelungen auf ihre Rechtmäßigkeit zu prüfen, um ein kompetenter Verhandlungspartner des Arbeitgebers in Fragen des Außendienstes zu sein.

Zu berücksichtigen

· Welche Ziele werden in diesem Kurs verfolgt?

Betriebsratsmitglied,BR-Vorsitz/Stellvertretung,Gesamtbetriebsrat,Personalausschuss,Schwerbehindertenvertretung,Betriebsrat

Fragen & Antworten

Teilen Sie Ihre Fragen und andere User können Ihnen antworten

Themenkreis

Um mehr Flexibilität und Leistungsanreize zu schaffen, wird gerade bei Außendienstmitarbeitern der arbeitsrechtliche Rahmen voll ausgeschöpft. Der Betriebsrat muss die verschiedenen Varianten kennen und im Sinne der Mitarbeiter ausloten. Er muss in der Lage sein, die Regelungen auf ihre Rechtmäßigkeit zu prüfen, um ein kompetenter Verhandlungspartner des Arbeitgebers in Fragen des Außendienstes zu sein.

Auf den Punkt: In diesem Vertiefungsseminar erarbeiten die Teilnehmer aufbauend auf arbeits- und betriebsverfassungsrechtlichen Grundkenntnissen die wesentlichen Gestaltungsfaktoren im Außendienst und ihre betrieblichen Umsetzungsmöglichkeiten. Sie lernen, welche Strategien zur besseren Bewältigung typischer »Außendienstkonflikte« sinnvoll und hilfreich sind.

Spezielle Arbeitszeitregelungen für den Außendienst

  • Inhalte und Grenzen entsprechender Betriebsvereinbarungen

Leistungsanreize und Leistungskontrollen

  • Aktuelle Rechtsprechung zu Grenzen von Prämien, Provisionen und Wettbewerben
  • Festlegung und Veränderung von Umsatzzielen
  • Berichtswesen und Leistungsbeurteilung
  • Einsatz von Detektiven

Fehlverhalten von Mitarbeitern im Außendienst

  • Alkohol und Führerscheinentzug
  • Unterschlagung, Diebstahl (evtl. Verdachtskündigung)
  • Unkorrektheiten bei der Spesenabrechnung
  • Leistungsmängel und Leistungsüberforderung

Außendienstspezifische Gesundheitsprobleme

  • Rücken- und Bandscheibenerkrankungen, Alkoholprobleme, Sehprobleme

Mitbestimmung des Betriebsrats bei Dienstwagen und Spesenregelungen?

Spezifische Probleme von Betriebsratsmitgliedern im Außendienst

  • Entgeltabsicherung bei häufiger Betriebsratstätigkeit
  • Teilnahme an auswärtigen Betriebsversammlungen
  • Auswirkung der Freistellung auf Beurteilung, berufliche Karriere und Vergütung
  • Anspruch auf Arbeitsentlastung wegen Betriebsratstätigkeit?
  • Eigener Betriebsrat für den Außendienst eines Unternehmens

Vergleichen Sie und treffen Sie die beste Wahl:
Mehr ansehen