Interessenausgleich und Sozialplan

Seminar

In Frankfurt Am Main und München

599 € zzgl. MwSt.

Beschreibung

  • Unterrichtsstunden

    6h

  • Dauer

    1 Tag

Die erfolgreiche Umsetzung eines Restrukturierungs- und Personalabbaukonzepts verlangt von Management und Betriebsrat eine exakte Kenntnis der rechtlichen Verpflichtungen bei einer Betriebsänderung. Derzeit stehen die Gestaltung von Transfersozialplänen und die Auswirkungen des AGG auf die Sozialplangestaltung im Mittelpunkt dieser Prozesse. Die Referenten erörtern vor allem auch die praktischen Erfahrungen bei Interessensausgleichs- und Sozialplanverhandlungen. Sie erhalten Muster und Checklisten, mit denen Sie in der Praxis arbeiten können. Behandelt werden auch die sogenann.
Gerichtet an: Geschäftsführer, Personalleiter, Betriebsräte, Fachanwälte für Arbeitsrecht, Rechtsanwälte, Verbandsvertreter

Wichtige Informationen

Dokumente

  • IF_Interessenausgleich und Sozialplan.pdf

Standorte und Zeitplan

Lage

Beginn

Frankfurt Am Main (Hessen)
Karte ansehen

Beginn

auf Anfrage
München (Bayern)
Karte ansehen
Senefelderstraße 9, 80336

Beginn

auf Anfrage

Hinweise zu diesem Kurs

Maximal 20 Teilnehmer pro Veranstaltung

Fragen & Antworten

Teilen Sie Ihre Fragen und andere User können Ihnen antworten

Wer möchten Sie Ihre Frage beantworten?

Es werden nur Ihr Name und Ihre Frage veröffentlicht.

Themen

  • Sozialplan
  • Neueste Rechtsprechung
  • Gestaltungstipps und Mustervereinbarungen

Dozenten

Prof. Dr. Gerhard Röder

Prof. Dr. Gerhard Röder

Arbeitsrecht

Rechtsanwalt, Fachanwalt für Arbeitsrecht, Kanzlei Gleiss Lutz, Stuttgart

Prof. Dr. Ulrich Baeck

Prof. Dr. Ulrich Baeck

Arbeitsrecht

Rechtsanwalt, Fachanwalt für Arbeitsrecht, Kanzlei Gleiss Lutz, Frankfurt

Inhalte

Vorbereitung einer Betriebsänderung

  • Unternehmensziele für die Betriebsänderung
  • Alternative Lösungen
  • Tarifsozialpläne

Beteiligung des Betriebsrates bei einer geplanten Betriebsänderung

  • Unterrichtung und Beratung des Betriebsrates, Umfang der Unterrichtungspflicht
  • Interessenausgleichs- und Sozialplanverfahren
  • Einigungsstellenverfahren
  • Rechtsfolgen der Verletzung der Mitwirkungsrechte des Betriebsrates

Berücksichtigung besonderer Fallgestaltungen:

  • Betriebsstilllegung
  • Teilstilllegung
  • Rationalisierung, Personalabbau
  • Betriebsverlegung
  • Aufspaltung, Outsourcing
  • Umwandlung und Umstrukturierung
  • Transfersozialpläne
  • Beschäftigungsgesellschaften
  • Outplacement
  • Auswahlverfahren bei Personalabbau

Auswirkungen des AGG auf die Sozialplangestaltung

Besonderheiten im Insolvenzverfahren

  • Umfang des Sozialplans, § 123 InsO
  • Interessenausgleich und Kündigungsschutz, § 125 InsO

Strategisches Vorgehen bei der Umsetzung

Aktuelle Rechtsprechung

Zusätzliche Informationen

Zeit: 09:00 - 17:00 Uhr6,5 Zeitstunden nach § 15 FAO

Interessenausgleich und Sozialplan

599 € zzgl. MwSt.