Kurs derzeit nicht verfügbar

Neueste Rechtsprechung im Kündigungsrecht

Kurs

In Wuppertal ()

660 € zzgl. MwSt.

Beschreibung

  • Kursart

    Kurs

  • Dauer

    1 Tag

Zum Seminar Neueste Rechtsprechung im Kündigungsrecht Erfolgreiche Trennung von Mitar­beitern – aber wie? Um den Unter­neh­mens­erfolg zu gewähr­leisten, sind Sie auf die Unter­stützung einer leistungsstarken, motivierten Mitar­bei­ter­schaft angewiesen. Eine effektive Perso­nal­po­litik spielt eine wesent­liche Rolle. Kündigungen lassen sich nicht immer vermeiden. Die genaue Kenntnis der neuesten Recht­spre­chung ist hierfür unabdingbare Voraus­setzung. Rüsten Sie sich mit dem notwen­digen Know-how und vermeiden Sie unnötige Fehler, insbe­sondere bei Fällen wie der Trennung von Low-Performern der Reaktion auf Störer und „Querköpfe“ dem Umgang mit kranken und älteren Mitar­beitern Personalanpassungsprozessen und Umstrukturierungen Kündigung von „unkündbaren" Mitar­beitern Die praxisnahe Darstellung unterschiedlicher Szenarien unseres Experten vermittelt anschaulich, wie die Trennung von Mitar­beitern vollzogen werden kann, welche Stolper­fallen zu beachten sind und wie sich der Arbeit­geber in diversen Situationen verhalten sollte. Bitte bringen Sie auch Ihre Fragen mit!

Hinweise zu diesem Kurs

Teilnehmerkreis (m/w): Geschäftsführer Unternehmensleiter Personalleiter und ihre Mitarbeiter mit und ohne Vorkenntnisse Betriebsräte, Personalräte

Fragen & Antworten

Teilen Sie Ihre Fragen und andere User können Ihnen antworten

Es werden nur Ihr Name und Ihre Frage veröffentlicht.

Meinungen

Themen

  • Rechtsprechung

Inhalte

Seminarinhalt: Neueste Rechtsprechung im Kündigungsrecht

  • Außer­or­dent­liche Kündigung wegen beharrlicher Arbeits­ver­wei­gerung
  • Außer­or­dent­liche Kündigung eines Betriebs­rats­mit­glieds wegen nicht genehmigter Neben­tä­tigkeit
  • Fristlose Kündigung wegen Sylt-Reise während ärztlich attestierter Arbeitsunfähigkeit
  • Außer­or­dent­liche Kündigung wegen unerlaubter Herstellung digitaler Kopien am Arbeits­platz
  • Nachschieben von Kündigungsgründen bei Verdachtskündigung
  • Kündigungsverzicht bei Vertragsrüge durch nicht kündigungsberechtigten Vorge­setzten
  • Kündigung wegen Strafhaft
  • Betriebsratsanhörung bei Kündigung wegen häufiger (Kurz-)Erkran­kungen
  • Außer­or­dent­liche krankheitsbedingte Kündigung eines tariflich „unkündbaren“ Arbeit­nehmers
  • Betriebs­be­dingte Kündigung wegen Wegfalls des Beschäftigungsbedarfs und Sozialauswahl
  • Betriebs­be­dingte Kündigung bei Weiterbeschäftigungsmöglichkeit des Arbeit­nehmers im Ausland
  • Sozialauswahlerfordernis bei Betriebs­still­legung und Übertragung von Personal auf Schwesterunternehmen
  • Außer­or­dent­liche betriebs­be­dingte Kündigung mit Auslauffrist
  • Auskunftspflicht des Arbeit­gebers über Sozialauswahl bei Inter­es­sen­aus­gleich mit Namens­liste
  • Notwen­digkeit erneuter Massenentlassungsanzeige bei Nachkündigung
  • Zurück­weisung einer Kündigung bei früher vorgelegter Vollmacht







Zusätzliche Informationen

Ihr Seminarleiter: Dr. Christian Ehrich Richter am Arbeitsgericht Köln

Neueste Rechtsprechung im Kündigungsrecht

660 € zzgl. MwSt.