Qualitätssicherungs- Vereinbarungen und Lieferantenentwicklung

In Darmstadt und Bad Honnef

450 € zzgl. MwSt.
  • Tipologie

    Seminar

  • Niveau

    Fortgeschritten

Beschreibung

Sie lernen den Aufbau eines Lieferantenentwicklungssystems kennen, das sowohl für neue aber auch für bestehende Lieferanten eingesetzt werden kann. Durch praktische Beispiele, Prozessbeschreibungen und Arbeitsunterlagen wird die Umsetzung im Unternehmen erleichtert.
Gerichtet an: Dieses Seminar setzt Kenntnisse im Qualitätsmanagement voraus. Es richtet sich besonders an Führungskräfte, Projektleiter und Mitarbeiter aus dem Einkauf und des Qualitätswesens (Bemusterung), die im Bereich Lieferantenauswahl und -entwicklung tätig sind. Jeder Teilnehmer erhält neben ausführlichen Seminarunterlagen, mit Beispielen aus der Automobilindustrie, die Schrift VDA-Band 2.

Einrichtungen

Lage

Beginn

Bad Honnef (Nordrhein-Westfalen, NRW)

Beginn

auf Anfrage
Darmstadt (Nordrhein-Westfalen, NRW)
., 64293

Beginn

auf Anfrage

Fragen & Antworten

Teilen Sie Ihre Fragen und andere User können Ihnen antworten

Wer möchten Sie Ihre Frage beantworten?

Es wird nur sowohol Ihren Name als auch Ihre Frage veröffentlichen

Inhalte

Zielgruppe:

Dieses Seminar setzt Kenntnisse im Qualitätsmanagement voraus. Es richtet sich besonders an Führungskräfte, Projektleiter und Mitarbeiter aus dem Einkauf und des Qualitätswesens (Bemusterung), die im Bereich Lieferantenauswahl und -entwicklung tätig sind.

Jeder Teilnehmer erhält neben ausführlichen Seminarunterlagen mit Beispielen aus der Automobilindustrie die Schrift VDA-Band 2.

  • Lieferantenaudits, Lieferentscheidung
  • Einbindung des Lieferanten in den Projektplan/APQP
  • Durchführung von Pre-Production Meetings
  • Prototypenprüfung und -bewertung
  • Durchführen von Produktionsteilfreigabeverfahren (PPAP) und Produkt- und Prozessfreigabeverfahren (PPF)
  • Durchführung
  • Kennzahlen der Liefer-/Lieferantenqualität
  • KVP/Quality Workshops
  • Notfallaktionen (100%-Prüfung, Aussortierung, Kennzeichnung)

Zusätzliche Informationen

Maximale Teilnehmerzahl: 18
450 € zzgl. MwSt.