PROKODA Gmbh

Resilienz für Führungskräfte

PROKODA Gmbh
In Düsseldorf und München

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?

Wichtige informationen

Tipologie Seminar
Ort An 2 Standorten
Beginn nach Wahl
Beschreibung

Bereitschaft, über Entwicklungspotenziale nachzudenken                                               

Einrichtungen (2)
Wo und wann

Lage

Beginn

Düsseldorf (Nordrhein-Westfalen, NRW)
Monschauer Str. 7, 40549

Beginn

nach WahlAnmeldung möglich
München (Bayern)

Beginn

nach WahlAnmeldung möglich

Zu berücksichtigen

· An wen richtet sich dieser Kurs?

Führungskräfte, Projektleiter und solche, die es werden wollen.

Fragen & Antworten

Teilen Sie Ihre Fragen und andere User können Ihnen antworten

Wer möchten Sie Ihre Frage beantworten?

Es wird nur sowohol Ihren Name als auch Ihre Frage veröffentlichen

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Führungskräfte
Führungskräfte

Themenkreis

Resilienz:
Was ist Resilienz? - Wofür ist sie nützlich? - Säulen der Resilienz: Achtsamkeit, Akzeptanz, Lösungsorientierung, Optimismus, Selbstwirksamkeit, Verantwortung, Zukunftsorientierung, Netzwerkorientierung - Erkenntnisse aus der Psychologie

Führung:

Gesundheitsförderliches Arbeitsklima und Einflussfaktoren darauf - Die Rolle der Führungskraft-Möglichkeiten in der gelebten Unternehmens-Kultur - Arbeitsplatzbedingte Einflussfaktoren auf das psychische Wohlbefinden

Akzeptanz:

Was bedeutet Akzeptanz und wie kann man sie entwickeln? - Stärkenorientierung vs. Defizitorientierung - Die eigene Lebenssituation annehmen - Denkstrategien erkennen - Reframing-die Chance der Umdeutung nutzen

Lösungsorientierung:

Erkennen von blockierenden und lösungsorientierten Haltungen lösungsorientierte Gesprächsführung - Imaginationsübungen

Optimismus:

Optimismus und die eigenen Einstellungen und Erfahrungen - Resiliente Haltungen und Gefühle leben

Selbstwirksamkeit:

Wahlmöglichkeiten erkennen - Sich als Opfer sehen vs. die eigene Selbstwirksamkeit leben - Bedeutung der Selbstwirksamkeit für die Psyche und das Wohlbefinden

Verantwortung:

Verantwortung für das eigene Wohlergehen übernehmen - Haltungen und Strategien zum verantwortlichen Umgang mit sich selbst, mit ”Fehlern” und mit Leistungsorientierung - Wofür sind wir eigentlich verantwortlich?

Netzwerkorientierung:

Die Qualität sozialer Netzwerke erkennen - Unterstützungssysteme entwickeln - Wie stehen wir als Abteilung da? - Zukunftsplanung: Wie gut sind wir aufgestellt? - Wie bin ich als Führungskraft vernetzt?

Zukunftsorientierung:

Zukunft mental planen - Resilienz trainieren

Achtsamkeit und Wahrnehmung:

Selbstwahrnehmung: Body Scan - Meditation - Erkennen von Wahrnehmungen, Bewertungen, Mustern - Leben ist Veränderung - Auf die innere Stimme achten - Befindlichkeiten durch Wahrnehmungen bewusst verändern