Schaltberechtigung von 1 - 52 kV

Kurs

In Nürnberg

3.200 € MwSt.-frei

Beschreibung

  • Kursart

    Kurs

  • Methodik

    Inhouse

  • Ort

    Nürnberg

  • Dauer

    2 Tage

  • Beginn

    nach Wahl

Die Teilnehmer erlangen fundierte Kenntnisse über Mittelspannungsschaltprozesse und Kenntnisse der erforderlichen Unfallverhütungsvorschriften, Gesetze, VDE-Bestimmungen und Normen.


Des Weiteren über Identifikation und Beschreibung von Anlagenbauweisen, Netzbetriebsarten, Schaltgeräten und sowie Schutzmaßnahmen und Verhaltensregeln bei Störungen und Unfällen.


Standard-Inhouse-Seminar
Seminar, das ohne Veränderung von Inhalten und Dauer für eine Gruppe von Teilnehmern gebucht wird. Ort und Beginn werden individuell abgestimmt.
3.200,00 EUR
zzgl. Reisekosten für den Trainer in Höhe von 0,30 € je km ab Nürnberg zum Veranstaltungsort und zurück, zzgl. pauschal 100,- € Hotelkosten für den Trainer pro Tag ab 200 km

inkl. Seminarunterlagen

Standorte und Zeitplan

Lage

Beginn

Nürnberg (Bayern)
Karte ansehen

Beginn

nach WahlAnmeldung möglich

Hinweise zu diesem Kurs

Die Teilnehmer erlangen die fachliche und juristische Sicherheit für die Durchführung ihrer Tätigkeit. Es wird erläutert, wie die Theorie der Schalthandlungen und Arbeiten, die Vorschriften und Gesetze in der Praxis anzuwenden sind.

Elektrotechnische Fachkräfte Elektromeister, Servicetechniker, Elektroingenieure

Abgeschlossene Berufsausbildung oder gleichwertige berufliche Tätigkeit Teilnehmer sollte Elektrofachkraft im Sinne von DGUV Vorschrift 3 und VDE 0105-100 Mindestalter 18 Jahre

Fragen & Antworten

Teilen Sie Ihre Fragen und andere User können Ihnen antworten

Wer möchten Sie Ihre Frage beantworten?

Es werden nur Ihr Name und Ihre Frage veröffentlicht.

Themen

  • Anforderungsprofil für Schaltberechtigte Personen
  • Unterweisung über Gefahren
  • Einrichtungen zur Unfallverhütung
  • Die präzisierten fünf Sicherheitsregeln und die Besonderheiten bei der Umsetzung
  • Arbeiten unter Spannung mitbesonderen Maßnahmen
  • Auswechseln von Sicherungseinsätzen in Anlagen
  • Bauarbeiten und sonstige nicht elektrotechnische Arbeit en in der Nähe unter Spannung stehender Schaltanlagen
  • Anforderungen an Schalträume und deren Einrichtungen
  • Fachliche und juristische Sicherheit
  • Theorie der Schalthandlungen und Arbeiten

Dozenten

Dozenten der GRUNDIG AKADEMIE

Dozenten der GRUNDIG AKADEMIE

Management

Inhalte

Schwerpunkte
  • Anforderungsprofil für schaltberechtigte Personen
  • Unterweisung über Gefahren
  • Mit geltende Normen und Bestimmungen, z. B. VDE 0101
  • Einrichtungen zur Unfallverhütung bei Schalthandlungen
  • Die präzisierten fünf Sicherheitsregeln und die Besonderheiten bei der Umsetzung in Hochspannungsanlagen von 1 bis 52 kV
  • Arbeiten unter Spannung mitbesonderen Maßnahmen
  • Auswechseln von Sicherungseinsätzen in Anlagen
  • Bauarbeiten und sonstige nicht elektrotechnische Arbeit en in der Nähe unter Spannung stehender Schaltanlagen
  • Betriebs- und Arbeitsmittel: z. B. Luft - und Gasisolierte Schaltanlagen, Transformatoren, Schaltgeräte, Spannungsmesser, Erdungs- und Kurzschlusseinrichtungen, Körperschutzmittel, Betätigungs- und Isolierstangen
  • Anforderungen an Schalträume und deren Einrichtungen

Schaltberechtigung von 1 - 52 kV

3.200 € MwSt.-frei