Arbeit und Leben NW

Umsetzung des Betrieblichen Eingliederungsmanagements in der Praxis

Arbeit und Leben NW
In Neuss

750 
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?

Wichtige informationen

Tipologie Intensivseminar
Gerichtet an Für arbeitnehmer
Ort Neuss
Dauer 4 Tage
  • Intensivseminar
  • Für arbeitnehmer
  • Neuss
  • Dauer:
    4 Tage
Beschreibung

Das in § 84 Abs. 2 SGB IX geforderte Betriebliche Eingliederungsmanagement (BEM)
gewinnt immer mehr an Bedeutung, da es nicht nur für schwerbehinderte Menschen,
sondern für alle Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer gilt. Das BEM gilt heute als eine
tragende Säule des Betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM). Sowohl die Betriebskrankenkassen
als auch die Rehaträger haben ein erhebliches finanzielles Interesse
an deren Umsetzung in Unternehmen. Im Mittelpunkt des Seminars steht die
praktische Umsetzung bzw. Einführung eines Betrieblichen Eingliederungsmanagements
als Teil des Betrieblichen Gesundheitsmanagements.
Ein Schwerpunkt des Seminars ist der Besuch des Staatstheaters Stuttgart. Im Bereich
Gesundheitsmanagement ist dieses öffentlich-rechtliche Unternehmen führend und für
sein modellhaftes BEM ausgezeichnet worden.
Seminarinhalte
❚ Gesetzliche Grundlagen des BEM
❚ Einführung und Koordination des BEM als Managementsystem
❚ Betriebswirtschaftliche Aspekte
❚ Mitglieder und Aufgaben des BEM-Teams
❚ Persönliche Voraussetzungen der Teammitglieder
❚ Die Rolle der Eingliederungsberaterinnen und -berater (Case-Manager)
❚ Differenzierte Ablaufpläne eines BEM
❚ Aufgaben und Hilfsangebote der externen Akteurinnen und Akteuren
❚ Vertrauensbildende Öffentlichkeitsarbeit im Unternehmen
❚ Qualifizierungsmöglichkeiten der Verantwortlichen
❚ Praktische Umsetzung des BEM am Beispiel des Staatstheaters Stuttgart
und seinen Nebenbetrieben

Einrichtungen (1)
Wo und wann

Lage

Beginn

Neuss (Nordrhein-Westfalen, NRW)
Karte ansehen

Beginn

auf Anfrage

Fragen & Antworten

Teilen Sie Ihre Fragen und andere User können Ihnen antworten

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Grundlagen Schwerbehindertenvertretungsarbeit
Basiswissen SGB IX

Dozenten

.N. .N.
.N. .N.
Divers

Themenkreis

Das in § 84 Abs. 2 SGB IX geforderte Betriebliche Eingliederungsmanagement (BEM)
gewinnt immer mehr an Bedeutung, da es nicht nur für schwerbehinderte Menschen,
sondern für alle Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer gilt. Das BEM gilt heute als eine
tragende Säule des Betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM). Sowohl die Betriebskrankenkassen
als auch die Rehaträger haben ein erhebliches finanzielles Interesse
an deren Umsetzung in Unternehmen. Im Mittelpunkt des Seminars steht die
praktische Umsetzung bzw. Einführung eines Betrieblichen Eingliederungsmanagements
als Teil des Betrieblichen Gesundheitsmanagements.
Ein Schwerpunkt des Seminars ist der Besuch des Staatstheaters Stuttgart. Im Bereich
Gesundheitsmanagement ist dieses öffentlich-rechtliche Unternehmen führend und für
sein modellhaftes BEM ausgezeichnet worden.
Seminarinhalte
❚ Gesetzliche Grundlagen des BEM
❚ Einführung und Koordination des BEM als Managementsystem
❚ Betriebswirtschaftliche Aspekte
❚ Mitglieder und Aufgaben des BEM-Teams
❚ Persönliche Voraussetzungen der Teammitglieder
❚ Die Rolle der Eingliederungsberaterinnen und -berater (Case-Manager)
❚ Differenzierte Ablaufpläne eines BEM
❚ Aufgaben und Hilfsangebote der externen Akteurinnen und Akteuren
❚ Vertrauensbildende Öffentlichkeitsarbeit im Unternehmen
❚ Qualifizierungsmöglichkeiten der Verantwortlichen
❚ Praktische Umsetzung des BEM am Beispiel des Staatstheaters Stuttgart
und seinen Nebenbetrieben

Vergleichen Sie und treffen Sie die beste Wahl:
Mehr ansehen