Abmahnung und Kündigung von Auszubildenden

Verlag Dashöfer GmbH
In Dresden, Berlin ((Wählen)), Nürnberg ((Wählen)) und an 3 weiteren Standorten

520 
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
040/ ... Mehr ansehen

Wichtige informationen

Beschreibung

Ob unterlassener Berufsschulbesuch, häufige Unpünktlichkeit, ständige Arbeitsunfähigkeit durch Krankheit, Arbeitsverweigerung, massenhafte Piercings und Tattoos, Beleidigungen oder schwerere Straftaten: Die Liste von Umständen, die den Ausbildungsbetrieb über eine Kündigung des Ausbildungsverhältnisses nachdenken lassen, ist lang. Aber die von Gesetz und Rechtsprechung aufgestellten Voraussetzungen für Kündigungen sind zahlreich und kompliziert. Denn Auszubildende genießen im deutschen Arbeitsrecht einen besonderen Kündigungsschutz. Aus diesem Grunde ist bei der Abmahnung und Kündigung von Ausbildungsverhältnissen eine Vielzahl von Besonderheiten zu beachten, damit diese Maßnahmen zum gewünschten Erfolg führen.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Berlin
10117, (Wählen), (Wählen)
auf Anfrage
Dresden
Dresden, 01067, Sachsen, Deutschland
Plan ansehen
auf Anfrage
Düsseldorf
Düsseldorf, 40211, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Plan ansehen
auf Anfrage
Hannover
Hannover, 30159, Niedersachsen, Deutschland
Plan ansehen
auf Anfrage
Mannheim
Mannheim, 00000, Baden-Württemberg, Deutschland
Plan ansehen
Alle ansehen (6)

Meinungen

Zu diesem Kurs gibt es noch keine Meinungen

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Abmahnung

Themenkreis

  1. Die wichtigsten Regelungen des Kündigungsrechts, die jeder Ausbilder kennen sollte

    • Vertretung der Vertragspartner - wer darf kündigen?
    • Die Form des Kündigungsschreibens
    • Der Inhalt der Kündigungserklärung - das muss hinein!
    • Die Angabe des Kündigungsgrundes - "was nicht drinnen steht, ist nicht passiert"
    • Wann gilt eine Kündigung als zugegangen?
    • Die Kündigung unter Bedingungen
    • Die Kündigung vor Arbeitsaufnahme
    • Die Kündigung während der Probezeit
    • Mängel in der Kündigung und deren Rechtsfolgen
    • Wann und wie der Betriebsrat bei der Kündigung von Auszubildenden zu beteiligen ist
  2. Die außerordentliche Kündigung von Auszubildenden

    • Kennzeichen einer außerordentlichen Kündigung
    • Was bedeutet "Vorliegen eines wichtigen Grundes" bei Kündigung durch den Betrieb?
    • Betriebsbedingte Gründe
    • Personenbedingte Gründe
    • Verhaltensbedingte Gründe
    • Wie Sie mit personenbedingten Kündigungen erfolgreich umgehen können
    • Besonderheiten bei der verhaltensbedingten Kündigung und Tipps für die Praxis
    • Kündigung bei "Whistleblowing" durch Auszubildende? - Urteil des EGMR vom 21.7.2011
    • Zielsetzung und Funktion der Abmahnung
    • Wann sich eine Abmahnung anbietet
    • Über den Zusammenhang zwischen Abmahnung und Kündigung
    • Muss ich vor einer verhaltensbedingten Kündigung abmahnen?
    • Welcher Inhalt in das Abmahnschreiben gehört
    • Warum ein Mangel in der Abmahnung fatale Auswirkungen auf eine sich darauf stützende Kündigung haben kann
    • Wann die Abmahnung für die Wirksamkeit einer Kündigung entbehrlich ist
    • Was bedeutet "Vorliegen eines wichtigen Grundes" bei der Kündigung?
    • Einhaltung der 2-Wochen-Frist des § 626 II BGB und häufige "Tücken" der Praxis
    • Ausschluss, Beschränkung und Erweiterung des Kündigungsrechts
    • Verzicht und Verzeihung
    • Prozessuale Aspekte, die Sie im Vorfeld einer Kündigung von Azubis beachten sollten
    • Folgen unwirksamer Kündigungen und praxisbewährte Gegenstrategien
    • Kündigung in der Insolvenz und Kündigung wegen Berufswechsel oder Berufsaufgabe
  3. Kündigungsschutz besonderer Personengruppen in der Berufsausbildung

    • Kündigung von JAV- und Betriebsrats-Mitgliedern
    • Kündigung bei Schwangerschaft
    • Kündigung bei Schwerbehinderung
    • Kündigung bei Wehrpflichtigen
  4. Der Aufhebungsvertrag als Alternative zur Kündigung? - Auf diese Fallstricke müssen Sie achten!

    • Rechtliche Grundlagen von Aufhebungsverträgen
    • Vorteile aus Sicht des Ausbildungsbetriebs
    • Form des Aufhebungsvertrags: Post, Mail, SMS, Fax?
    • Wer kann den Aufhebungsvertrag wirksam unterschreiben?
    • Sozialrechtliche Folgen von Aufhebungsverträgen
    • Bedingte Aufhebungsverträge als Kündigungsersatz?
    • Anfechtung von Aufhebungsverträgen
    • Nicht-Beendigungsgründe
  5. Pflichten bei Beendigung des Ausbildungsverhältnisses

    • Pflichten des Ausbildungsbetriebs
    • Freizeitgewährung zur Arbeitssuche
    • Zeugniserteilung
    • Auskunftserteilung
    • Aushändigung der Arbeitspapiere
    • Pflichten des Auszubildenden
    • Rückgabe überlassener Gegenstände
    • Fortwirken der Verschwiegenheitspflicht

Zusätzliche Informationen

Das Seminar wendet sich an Personalreferenten, Mitarbeiter der Personalabteilung und Ausbildungsverantwortliche, die sich grundlegend über die Regeln zur Beendigung von Ausbildungsverhältnissen informieren möchten. Als Quereinsteiger, Neuanfänger oder auch Auffrischer sind Sie hier genau richtig!


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen