Delegation richtig umsetzen!

ASB Bildungsgruppe Heidelberg e.V.
In Heidelberg

1.150 
MwSt.-frei
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
06221... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Heidelberg
  • Dauer:
    2 Tage
Beschreibung

Trennen Sie sich von jenen Arbeiten, die Ihre Mitarbeiter besser machen:Delegieren heißt loslassen - wollen Sie das überhaupt?Sicher delegieren: Was können und müssen Sie delegieren?Hol- und Bringschuld - so klappt esDie Rolle von Zeit und VertrauenFälligkeitstermine festlegen, die nötigen Ressourcen übergebenWie Sie Checkpunkte richtig festlegen und überwachen

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Heidelberg
69115, Baden-Württemberg, Deutschland
Plan ansehen

Themenkreis

Der US-Amerikanische Präsident Eisenhower (1890 - 1969) praktizierte ein Verfahren zur Arbeitsorganisation, welches nach ihm benannt wurde. Jede Aufgabe wird danach beurteilt, wie wichtig und dringlich sie ist. Anschließend entscheidet man: Wofür verwende ich meine Zeit und insbesondere, welche Aufgaben kann und muss ich delegieren? Delegieren heißt loslassen. Mit Delegation können Sie Mitarbeiter stark motivieren, aber leider auch demotivieren, falls Sie dies nicht „richtig“ tun. Wie setzen Sie Delegation effizient um? Einer der wichtigsten Schritte ist, Fälligkeitstermine festzulegen und die nötigen Ressourcen freizugeben. Kommunizieren Sie Ihre Erwartungen klar und deutlich im Delegationsgespräch und halten Sie die Vereinbarungen nach. Denn klar ist, Sie können nicht alles allein erledigen! Nutzen Sie die Maturity Analyse Ihrer Mitarbeiter zum Erkennen der Delegationsfähigkeit.

Gute Gründe für die Delegation von Aufgaben

  • ‚Adeln’ Sie Ihre Mitarbeiter durch Delegation.
  • Was können und müssen Sie delegieren?
  • Grenzen beim Delegieren.

Verantwortung abgeben - Vertrauen zeigen.

  • Erkennen Sie Ihre Delegationsfähigkeit.
  • Delegieren heißt loslassen - wollen Sie das überhaupt?
  • Die Rolle von Zeit und Vertrauen.
  • Wie Sie einen ‚Testballon’ starten lassen.

Delegation und Zeitmanagement

  • Wo liegen Ihre ‚Delegationsschätze’ vergraben?
  • Prioritätensetzung - wie Ihnen die bewährte Eisenhowermatrix weiterhilft.

Erfolgreich Delegieren in sieben Schritten

  • Wie Sie mit dem „Warum ich?“ richtig umgehen.
  • Legen Sie Fälligkeitstermine fest und übergeben Sie die nötigen Ressourcen.
  • Delegieren Sie effektiv im Dialog.
  • Was Sie bei Fortschrittsberichten beachten müssen.

Delegation - Verantwortung und Kontrolle

  • Unterscheiden Sie Gesamt- und Durchführungsverantwortung.
  • Wie Sie Checkpunkte richtig festlegen und überwachen.
  • Hol- und Bringschuld: So klappt es.

Mitarbeiter erkennen und richtig einschätzen

  • In welchen Situationen können Sie überhaupt delegieren?
  • Wie Ihnen die Maturity Analyse hilft, den ‚richtigen’ Mitarbeiter zu finden.
  • Reifegrad sucht Führungsstil.
  • So erkennen Sie, ob sich Ihr Mitarbeiter bereits im Delegationsstadium befindet.

Delegation und Kommunikation

  • Wie Sie klar und deutlich Ihre Erwartungen im Delegationsprozess kommunizieren.
  • Warum Ihre Führungskommunikation so wichtig im Delegationsprozess ist.

Das Delegationsgespräch

  • Simulieren Sie ein Delegationsgespräch.
  • Sie erhalten konstruktives Feedback.

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen