Krankheit im Arbeitsverhältnis - Beteiligungsrechte des Betriebsrats/ Personalrats

Arbeit und Leben NW
In Meschede

600 
inkl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
21193... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Intensivseminar
  • Für arbeitnehmer
  • Meschede
  • Dauer:
    3 Tage
Beschreibung

Das Thema ist ein wahrer „Dauerbrenner“ in der betrieblichen Praxis,
sowohl für Interessenvertretungen und Beschäftigte als auch für den
Arbeitgeber. Der Druck auf die Beschäftigten ist in den letzten Jahren
beständig weiter angestiegen: Arbeitgeber verweigern die Entgeltfortzahlung,
führen Krankenkontrollen durch, beauftragen Detektive,
verlangen zum Beweis der Arbeitsunfähigkeit die Entbindung von der
ärztlichen Schweigepflicht, nutzen Krankenrückkehrgespräche um
krankheitsbedingte Kündigungen vorzubereiten.
Für Betriebs- und Personalräte ergeben sich vielfältige Handlungsmöglichkeiten
und Herausforderungen, die eine Fülle von Kenntnissen
in verschiedenen Bereichen des Arbeitsrechts erfordern.
Das Seminar vermittelt unter Berücksichtigung der aktuellen Rechtsprechung
einen Überblick über die arbeitsrechtlichen Aspekte von
Krankheit im Arbeitsverhältnis und über die Handlungsmöglichkeiten
des Betriebsrats/Personalrats.
Seminarinhalte
z Der Anspruch auf Entgeltfortzahlung bei Arbeitsunfähigkeit
z Pflichten der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer bei Erkrankungen
(Anzeige- und Nachweispflichten, Anforderungen an die Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung,
Pflicht zu gesundheitsförderndem
Verhalten)
z „Krankenkontrolle“– Datenschutz, Mitbestimmungsrechte der
Interessenvertretung
z Kündigung wegen Krankheit
z Mitbestimmung des Betriebs- und Personalrats beim
Betrieblichen Eingliederungsmanagement
z Ablösung der Kranken- und Rückkehrgespräche durch das
Betriebliche Eingliederungsmanagement
z Schwerbehinderung und Kündigungsschutz
z Die rechtlichen Handlungsmöglichkeiten des Betriebsrats/Personalrats

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Meschede
Berghausen 14, 59872, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Plan ansehen

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Grundlagen Schwerbehindertenvertretungsarbeit
Basiswissen SGB IX

Dozenten

.N. .N.
.N. .N.
Divers

Themenkreis

Das Thema ist ein wahrer „Dauerbrenner“ in der betrieblichen Praxis,
sowohl für Interessenvertretungen und Beschäftigte als auch für den
Arbeitgeber. Der Druck auf die Beschäftigten ist in den letzten Jahren
beständig weiter angestiegen: Arbeitgeber verweigern die Entgeltfortzahlung,
führen Krankenkontrollen durch, beauftragen Detektive,
verlangen zum Beweis der Arbeitsunfähigkeit die Entbindung von der
ärztlichen Schweigepflicht, nutzen Krankenrückkehrgespräche um
krankheitsbedingte Kündigungen vorzubereiten.
Für Betriebs- und Personalräte ergeben sich vielfältige Handlungsmöglichkeiten
und Herausforderungen, die eine Fülle von Kenntnissen
in verschiedenen Bereichen des Arbeitsrechts erfordern.
Das Seminar vermittelt unter Berücksichtigung der aktuellen Rechtsprechung
einen Überblick über die arbeitsrechtlichen Aspekte von
Krankheit im Arbeitsverhältnis und über die Handlungsmöglichkeiten
des Betriebsrats/Personalrats.
Seminarinhalte
z Der Anspruch auf Entgeltfortzahlung bei Arbeitsunfähigkeit
z Pflichten der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer bei Erkrankungen
(Anzeige- und Nachweispflichten, Anforderungen an die Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung,
Pflicht zu gesundheitsförderndem
Verhalten)
z „Krankenkontrolle“– Datenschutz, Mitbestimmungsrechte der
Interessenvertretung
z Kündigung wegen Krankheit
z Mitbestimmung des Betriebs- und Personalrats beim
Betrieblichen Eingliederungsmanagement
z Ablösung der Kranken- und Rückkehrgespräche durch das
Betriebliche Eingliederungsmanagement
z Schwerbehinderung und Kündigungsschutz
z Die rechtlichen Handlungsmöglichkeiten des Betriebsrats/Personalrats

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen