Vergaberecht 2016 - Vergabe nach VOB/A-EU und VOB/A Abschnitt 1

Pan-Seminare
In Frankfurt Am Main und Berlin

490 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
(03 7... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

Beschreibung

Der Gesetzgeber hat die neue EU Richtlinie über die öffentliche Auftragsvergabe und zur Aufhebung der Richtli-nie 2004/18/EG - so genannte Vergaberichtlinie (VRL) rechtzeitig bis zum 18.04.2016 umgesetzt.
Durch die Umsetzung dieser Richtlinie für Bauaufträge hat besonders der Abschnitt 2 der VOB/A, jetzt VOB/A - EU - inhaltliche Änderungen erfahren.
Auch im Baubereich ist das "Massengeschäft" der Beschaffungsstellen die Vergabe unterhalb des Schwellenwer-tes. Dieser Bereich wurde lange vernachlässigt. Nachdem aber die Bundes-regierung entscheiden hatte, beide Bereiche möglichst gleich zu regeln wird 2017 die Unterschwellenvergabeordnung in Kraft treten. Es bleibt bei einer eigenständigen Regelung für den Baubereich, aber der 1. Abschnitt der VOB/A wurde seit 2016 mehrfach überarbeitet.
Ebenso müssen die Auswirkungen des neuen Vergaberechts aus dem Oberschwellenbereich (neues GWB, neue VgV) auf Beschaffungen im Unterschwellenbereich berücksichtigt werden.
Das Seminar verfolgt das Ziel, Sie über den neusten Stand zu informieren, damit ihr Vergabeverfahren fehler-frei durchgeführt wird.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage Uhrzeiten
16.Februar 2017
Berlin
Leipziger Straße 106-111, 10117, Berlin, Deutschland
Plan ansehen
18.Mai 2017
Frankfurt Am Main
60327, Hessen, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· An wen richtet sich dieser Kurs?

freiberuflich tätige Architekten und Ingenieure, Bauleiter, Beratende Ingenieure, Entwurfsverfasser, Mitarbeiter öffentlicher Auftraggeber (kommunale und staatliche Bauämter, Rechnungsprüfungsbehörden), Projektmanager sowie alle mit der Vorbereitung und Abwicklung von Verträgen mit Planungsingenieuren Befassten ebenso wie Sachverständige und Rechtsanwälte, die in diesem Rechtsgebiet freiberuflich tätig sind.

· Welche Schritte folgen nach der Informationsanfrage?

Nachdem Sie weitere Informationen angefordert haben, werden wir uns umgehen mit Ihnen in Verbindung setzten und Ihnen weiteres Material zukommen lassen.

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Vergabeverfahren
EU-Vergaberecht

Dozenten

Dr. Franz Dieblich
Dr. Franz Dieblich
Rechtsanwalt

Themenkreis

Teil I: Allgemeine Grundlagen

  • Der Staat kauft ein - wozu dient das Vergaberecht?
  • Was wird wo geregelt: EU-Recht, GWB, VgV, UVgO, VOB/A, TVgG NRW, BGB - VOB/A - B und C - BVB - ZVB
  • Zielsetzung der neuen VOB/A und der VOB/A-EU
  • Neue Struktur der VOB/A und der VOB/A - EU

Teil II: Die Änderungen im 1. Abschnitt der VOB/A und der VOB/A – EU

  • Wahl des Vergabeverfahrens
  • Elektronische Kommunikation und neue Fristenregelung
  • Rahmenvereinbarung und Auktionen im Baurecht – was ist das?
  • Regelungen für Nebenangebote
  • Eignungsprüfung – dürfen Bieter unzuverlässig sein?
  • Die EEE als Patentlösung?
  • Nachfordern und Nachbessern von Unterlagen – gibt es Grenzen?
  • Rückkehr des Selbstausführungsgebots
  • Ausschluss eines Bieters wegen negativer Vorerfahrung
  • Eröffnungstermin
  • Angebotswertung – jetzt geht es: „mehr an Eignung“ möglich
  • die Waffe der Ausführungsbedingungen
  • Auftragsänderungen und Vertragskündigung


III: Rechtsschutz im Vergabeverfahren

  • Aufsichtsbehörde
  • Vergabekammer
  • Zivilgerichte - einstweiliger Rechtsschutz

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen