DGI Deutsche Gesellschaft für Informationssicherheit AG

      Ausbildung zum Datenschutz-Auditor (DGI®)

      DGI Deutsche Gesellschaft für Informationssicherheit AG
      In Berlin
      • DGI Deutsche Gesellschaft für Informationssicherheit AG

      1.850 
      zzgl. MwSt.
      PREMIUM-KURS
      Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
      30315... Mehr ansehen

      Wichtige informationen

      Tipologie Seminar
      Niveau Mittelstufe
      Ort Berlin
      Unterrichtsstunden 21h
      Dauer 3 Tage
      Beginn 21.10.2019
      • Seminar
      • Mittelstufe
      • Berlin
      • 21h
      • Dauer:
        3 Tage
      • Beginn:
        21.10.2019
      Beschreibung

      Sie möchten gerne die spezifischen Kenntnisse eines Datenschutz-Auditors für die Auditierung eines Datenschutzmanagementsystems erwerben? Dann sind Sie hier richtig! In diesem Seminar „Ausbildung zum Datenschutz-Auditor“ werden Ihnen u.a. erforderliche Fachbegriffe aus dem Bereich der Durchführung eines Audits gemäß ISO 19011 vermittelt. Auf emagister.de stellt Ihnen die DGI - Deutsche Gesellschaft für Informationssicherheit wichtige Informationen diesbezüglich zur Verfügung.

      Als zukünftiger Datenschutz-Auditor werden Sie hauptsächlich die systematische Beurteilung des bestehenden Datenschutzniveaus eines Unternehmens vornehmen, sowie insbesondere die Angemessenheit der umgesetzten technischen und organisatorischen Maßnahmen bewerten.

      Außerdem haben Sie beispielsweise als Datenschutz-Auditor das Auditprogramm zu steuern und zu entwickeln sowie die erforderlichen Audit-Checklisten für die Durchführung von Stichprobenprüfungen und Interviews zu erstellen.

      Interessiert? Dann fragen Sie doch nach mehr Informationen!

      Wichtige informationen

      Dokumente

      Einrichtungen (1)
      Wo und wann
      Beginn Lage Uhrzeiten
      21.Okt 2019
      Berlin
      Kurfürstendamm 57, 10707, Berlin, Deutschland
      Karte ansehen
      3 Tage, jeweils 9:30 - 17:00 Uhr
      Beginn 21.Okt 2019
      Lage
      Berlin
      Kurfürstendamm 57, 10707, Berlin, Deutschland
      Karte ansehen
      Uhrzeiten 3 Tage, jeweils 9:30 - 17:00 Uhr

      Zu berücksichtigen

      · Welche Ziele werden in diesem Kurs verfolgt?

      Der Schwerpunkt der Ausbildung liegt auf der Vermittlung von Fachbegriffen aus dem Bereich der Durchführung eines Audits gemäß ISO 19011, der Aufgabenbeschreibung des Datenschutz-Auditors und des erforderlichen Fachwissens für die Auditierung eines Datenschutzmanagementsystems. Die Teilnehmer können nach Abschluss der Ausbildung die Durchführung eines Datenschutz-Audits planen sowie eine Bewertung des bestehenden Datenschutzmanagementsystems vornehmen.

      · An wen richtet sich dieser Kurs?

      - Datenschutzbeauftragte - Datenschutzkoordinatoren - Verantwortliche für den Datenschutz - Verantwortliche im Risikomanagement - Verantwortliche für die Compliance - IT-Sicherheitsbeauftragte / Informationssicherheitsbeauftragte - Revisoren - Führungskräfte - Unternehmensberater - Wirtschaftsprüfer

      Fragen & Antworten

      Teilen Sie Ihre Fragen und andere User können Ihnen antworten

      Was lernen Sie in diesem Kurs?

      Datenschutz
      Audit
      Datenschutz-Auditor
      BDSG
      Audit-Arten
      Audit-Methoden
      DIN EN ISO 19011
      Prüfkriterien
      Audit-Risiken
      Managementsysteme
      Audit-Arten intern / extern
      Audit-Methoden zur Überprüfung des Datenschutzkonzepts / Datenschutzmanagements
      Beobachtung von Arbeitsabläufen
      Dokumentenprüfung / -sichtung
      Vor-Ort-Begehungen
      Stichproben
      Prüfkriterien gemäß DIN EN ISO 19011
      Vokabular des Datenschutz-Auditors
      Rollen und Zuständigkeiten im Audit-Prozess
      Umgang mit Audit-Risiken

      Dozenten

      Ronny Neid
      Ronny Neid
      IT-Sicherheit, Datenschutz

      Themenkreis

      Erwerben Sie die spezifischen Kenntnisse eines Datenschutz-Auditors für die Auditierung eines Datenschutzmanagementsystems

      Die Haupttätigkeit eines Datenschutz-Auditors besteht darin, die systematische Beurteilung des bestehenden Datenschutzniveaus eines Unternehmens vorzunehmen, sowie insbesondere die Angemessenheit der umgesetzten technischen und organisatorischen Maßnahmen, zu bewerten.

      Weitere Aufgaben, die in die Zuständigkeit eines Datenschutz-Auditors fallen, sind die Entwicklung und Steuerung des Auditprogramms sowie die Erstellung der erforderlichen Audit-Checklisten für die Durchführung von Stichprobenprüfungen und Interviews.

      Der Datenschutz-Auditor muss die Audit-Methoden zur Durchführung der Dokumentenprüfung und zur Begehung von Standorten anwenden können, um die an ein Unternehmen gestellten standort- und branchenspezifischen Anforderungen des Datenschutzes sach- und fachgerecht einzubeziehen und die Konformität der Maßnahmenumsetzung zu bewerten.

      Des Weiteren ist die Festlegung von Kriterien für die Bewertung der Feststellungen des Datenschutz-Audits sowie für die Erstellung eines Datenschutz-Auditberichts erforderlich.

      Inhalt

      • Planung, Zielsetzung und Durchführung eines Audits
      • Auswahl relevanter Fachbereiche, Geschäftsprozesse, automatisierter Verarbeitungen und Verfahren (Scope)
      • Audit-Arten intern / extern
      • Konformitäten zu Rechtsvorschriften, Standards und Normen
      • Audit-Methoden zur Überprüfung des Datenschutzkonzepts / Datenschutzmanagements
        • Beobachtung von Arbeitsabläufen
        • Dokumentenprüfung / -sichtung
        • Stichproben / statistische Analysen
        • Vor-Ort-Begehungen
      • Prüfkriterien gemäß DIN EN ISO 19011
      • Exemplarische Prüfpunkte u. a. bei der Vorabkontrolle oder der Datenverarbeitung im Auftrag
      • Vokabular des Datenschutz-Auditors
      • Rollen und Zuständigkeiten im Audit-Prozess
      • Interviewführung und Interviewteilnehmer
      • Umgang mit Audit-Risiken
      • Checklisten und Fragekataloge für das Audit
      • Kommunikation im Audit-Prozess
      • Dokumentation eines Audits
      • Nachbereitung und Auswertung eines Audits
      • Gliederung und Erstellung eines Audit-Berichts (Formulierung von Abweichungen, Ist-Erhebung und Schwachstellenermittlung)
      • Entwicklung sowie Umsetzung und Nachverfolgung von Korrekturmaßnahmen
      • Abschlussgespräch zum Audit
      • Entwicklung eines Audit-Programms, Revision
      • Integration anderer Managementsysteme (ISO 9001, ISO 27001, ISO 14001)
      • Anforderungen an interne Audits und den internen Auditor
      • Prüfung der Aufbau- und Ablauforganisation
      • Prüfung der technischen und organisatorischen Maßnahmen gemäß § 9 sowie Anlage zum § 9 Satz 1 BDSG
      • Modellhafte Agenda eines Datenschutz-Audits
      • Anforderungen an ein Datenschutzaudit gemäß § 9a BDSG
      • Bewertung der Ergebnisse
      • Festlegung von Maßnahmen
      • Regelmäßige Überprüfung von Maßnahmen

      Abschluss: Teilnahmebestätigung

      Optional: Prüfung mit Personenzertifikat (DGI®), personalisiertes Siegel

      Zusätzliche Informationen

      Preis Personenzertifikat (DGI®)(optional): 240,00 EUR zuzüglich aktueller gesetzlicher Umsatzsteuer

      In den Seminarkosten sind die Teilnahmebestätigung, umfangreiche Arbeitsunterlagen, das Handbuch Datenschutzrecht (Beck-Texte), Frühstück, Getränke, frisches Obst und ein reichhaltiges Mittagsmenü enthalten.