Rechtsprechung des EuGH - Bedeutung für das deutsche Arbeitsrecht und betriebliche Interessenvertretungen

In Trier

750 € inkl. MwSt.

Beschreibung

  • Tipologie

    Intensivseminar

  • Gerichtet an

    Für arbeitnehmer

  • Ort

    Trier

  • Dauer

    4 Tage

Beschreibung

Immer häufiger wirkt europäische Rechtsprechung auf nationales Arbeitsrecht
korrigierend und maßgebend ein. Um die sich durch EURichtlinien
ergebenden Möglichkeiten konkret für die Arbeitnehmerschaft
nutzen zu können, benötigen betriebliche Interessenvertretungen
zumindest ein Grundverständnis für die europarechtlichen Zusammenhänge
im deutschen Arbeitsrecht. Anhand konkreter Beispiele
wird verdeutlicht, welche Bedeutung europäisches Recht schon jetzt
für die tägliche Arbeit von betrieblichen Interessenvertretungen hat.
Seminarinhalte
z Umsetzung von EU-Richtlinien in nationales Recht
z Die wichtigsten EU-Richtlinien und Verordnungen im Arbeitsrecht
y Aktuelle Rechtsprechung des EuGH
z Zulässigkeit von Befristungen
y Urlaubsanspruch bei Langzeiterkrankungen
y Berechnung von Kündigungsfristen
y Altersdiskriminierung
y Rechte beim Betriebsübergang
y Kettenverträge
y Whistleblowing (EGMR)
z Besichtigung des EuGH inkl. Referentengespräch
z Teilnahme an einer Gerichtsverhandlung des EuGH

Einrichtungen

Lage

Beginn

Trier (Rheinland-Pfalz)
Karte ansehen
Porta Nigra Platz 1, 54292

Beginn

auf Anfrage

Fragen & Antworten

Teilen Sie Ihre Fragen und andere User können Ihnen antworten

Wer möchten Sie Ihre Frage beantworten?

Es wird nur sowohol Ihren Name als auch Ihre Frage veröffentlichen

Themen

  • Grundlagen Schwerbehindertenvertretungsarbeit
  • Basiswissen SGB IX

Dozenten

.N. .N.

.N. .N.

Divers

Inhalte

Immer häufiger wirkt europäische Rechtsprechung auf nationales Arbeitsrecht
korrigierend und maßgebend ein. Um die sich durch EURichtlinien
ergebenden Möglichkeiten konkret für die Arbeitnehmerschaft
nutzen zu können, benötigen betriebliche Interessenvertretungen
zumindest ein Grundverständnis für die europarechtlichen Zusammenhänge
im deutschen Arbeitsrecht. Anhand konkreter Beispiele
wird verdeutlicht, welche Bedeutung europäisches Recht schon jetzt
für die tägliche Arbeit von betrieblichen Interessenvertretungen hat.
Seminarinhalte
z Umsetzung von EU-Richtlinien in nationales Recht
z Die wichtigsten EU-Richtlinien und Verordnungen im Arbeitsrecht
y Aktuelle Rechtsprechung des EuGH
z Zulässigkeit von Befristungen
y Urlaubsanspruch bei Langzeiterkrankungen
y Berechnung von Kündigungsfristen
y Altersdiskriminierung
y Rechte beim Betriebsübergang
y Kettenverträge
y Whistleblowing (EGMR)
z Besichtigung des EuGH inkl. Referentengespräch
z Teilnahme an einer Gerichtsverhandlung des EuGH

Rechtsprechung des EuGH - Bedeutung für das deutsche Arbeitsrecht und betriebliche Interessenvertretungen

750 € inkl. MwSt.