Poko-Institut

      Umsatzvorgaben im Außendienst

      Poko-Institut
      In Leipzig

      1.395 
      Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?

      Wichtige informationen

      Tipologie Seminar
      Ort Leipzig
      Dauer 28 Tage
      Beginn nach Wahl
      • Seminar
      • Leipzig
      • Dauer:
        28 Tage
      • Beginn:
        nach Wahl
      Beschreibung

      Umsatzvorgaben sind ein zentrales Steuerungsinstrument im
      Außendienst. Der Druck auf die Mitarbeiter, die gesteckten und
      regelmäßig erhöhten Ziele zu erreichen, ist in den vergangenen Jahren
      kontinuierlich gestiegen. Der Betriebsrat muss daher in besonderer
      Weise auf faire Zielvorgaben hinwirken und helfen, unzumutbaren oder
      sogar unzulässigen Druck auf Außendienstler zu unterbinden. Dabei
      spielt der Umgang mit angedrohten Konsequenzen bei nicht erreichten
      Zielen ebenso eine Rolle wie die zunehmende Praxis der umfassenden
      technischen Überwachung der Mitarbeiter im Außendienst.

      Einrichtungen (1)
      Wo und wann
      Beginn Lage
      nach Wahl
      Leipzig
      4103, Sachsen, Deutschland
      Karte ansehen
      Beginn nach Wahl
      Lage
      Leipzig
      4103, Sachsen, Deutschland
      Karte ansehen

      Zu berücksichtigen

      · An wen richtet sich dieser Kurs?

      Betriebsratsmitglied,Wirtschaftsausschuss,Betriebsrat

      · Qualifikation

      Zertifikat des Anbieters

      Fragen & Antworten

      Teilen Sie Ihre Fragen und andere User können Ihnen antworten

      Was lernen Sie in diesem Kurs?

      Betriebsrat
      Druck

      Themenkreis

      Umsatzvorgaben sind ein zentrales Steuerungsinstrument im
      Außendienst. Der Druck auf die Mitarbeiter, die gesteckten und
      regelmäßig erhöhten Ziele zu erreichen, ist in den vergangenen Jahren
      kontinuierlich gestiegen. Der Betriebsrat muss daher in besonderer
      Weise auf faire Zielvorgaben hinwirken und helfen, unzumutbaren oder
      sogar unzulässigen Druck auf Außendienstler zu unterbinden. Dabei
      spielt der Umgang mit angedrohten Konsequenzen bei nicht erreichten
      Zielen ebenso eine Rolle wie die zunehmende Praxis der umfassenden
      technischen Überwachung der Mitarbeiter im Außendienst.

      Auf den Punkt: In diesem Seminar
      lernen Sie, die Beteiligungsrechte des Betriebsrats bei der
      Ausgestaltung von Umsatzvorgaben verantwortlich wahrzunehmen und so
      dazu beizutragen, den Druck auf die Mitarbeiter abzufedern. Sie machen
      sich damit vertraut, wie arbeitsrechtliche Konsequenzen für die
      Mitarbeiter in Leistungsvergütungssystemen vermieden und unzulässige
      Kontrollen des Arbeitgebers abgewehrt werden können.Suchtprävention im Betrieb

      Einfluss von Arbeitsplatzbedingungen auf Suchterkrankungen
      Abbau der suchtauslösenden Faktoren
      Organisations- und Betriebsklimaanalyse
      Gesunde Führung – Anforderungen an Führungskräfte
      Informationsveranstaltungen zum bewussteren Umgang mit dem
      Thema Sucht – praktische Übungen

      Lösungsorientierte Gesprächsführung mit
      abhängigen oder gefährdeten Kollegen

      Geeignete Rahmenbedingungen schaffen
      Durchführung des Beratungsgesprächs
      Hilfreiche Gesprächstechniken
      Umgang mit Emotionen und Ängsten
      Aggression und Wut – Techniken der Deeskalation
      Eigene Grenzen erkennen

      Angebote und Unterstützungsmöglichkeiten von
      Fachkliniken

      Diagnostik von Suchterkrankungen
      Beratungsangebot zu verschiedenen Behandlungsmethoden
      Durchführung ambulanter Therapien
      Stationäre Entwöhnungsbehandlung
      Vorbereitung auf ein Leben ohne Sucht

      Vergleichen Sie und treffen Sie die beste Wahl:
      Mehr ansehen