Medizinprodukte-Integrator

VDE-Verbandsgeschäftsstelle
In Frankfurt Am Main, Berlin und München

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
69630... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

Beschreibung

Wirtschaftlichkeit durch Prozessoptimierung ist die aktuelle Antwort auf die Forderung von Kranken-kassen und Patienten nach Kostensenkungen.Der Vorteil für die Klinik besteht in einer besseren Absicherung gegenüber Haftungsrisiken sowie der Hebung der Kostensenkungspotentiale durch die IT-Vernetzung.
Gerichtet an: Das Praxisseminar wurde vom VDE-Institut in Zu-sammenarbeit mit der Deutschen Gesellschaft für Biomedizinische Technik (DGBMT) entwickelt. Es beinhaltet Theorieteile im Wechsel mit praktischen Übungen und richtet sich an Medizintechniker in Klini-ken, medizinischen Versorgungszentren und Gemein-schaftspraxen, die mit der Systemintegration betraut sind. Sie erwerben die erforderlichen Kenntnisse, um Medi-zingeräte erfolgreich in ein medizinisches IT-Netzwerk einbinden zu können. Nach erfolgreicher Teilnahme an Grund- und Vertiefungsehrgang erwerben sie die Qualifikation Medizinprodukte-VDE.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Berlin
Bismarckstraße 33, 10625, Berlin, Deutschland
Plan ansehen
auf Anfrage
Frankfurt Am Main
Stresemannallee 15, 60596, Hessen, Deutschland
Plan ansehen
auf Anfrage
München
Richard-Strauss-Str. 76, 81679, Bayern, Deutschland
Plan ansehen

Dozenten

Jochen Kaiser
Jochen Kaiser
Referent

Dipl.-Inf., Universitätsklinikum Erlangen, studierte Informatik an der Universität Erlangen-Nürnberg. Seit Ende 2005 leitender IT- Sicherheitsbeauftragter (CISO) und technischer Experte bei der DKE für Risikomanagement von vernetzten Medizinprodukten (IEC ISO 80001).

Michael Bothe
Michael Bothe
Referent

Dipl.-Ing. MBA, VDE-Institut, Offenbach. Studium der Nachrichtentechnik an der TU Braunschweig. Tätigkeit in verschiedenen Funktionen des Technologie-, Qualitäts- und Innovationsmanagements. Seit Mitte 2008 verantwortlich für Systeme / Prozesse der Medizintechnik. QMS-Auditor.

Peter Knipp
Peter Knipp
Referent

Dipl.-Ing. studierte Maschinenbau an der RWTH Aachen. Er ist Gründer und Geschäftsführer der qcmed Quality Consulting Medical GmbH in Aachen und Bonn. Seit 15 Jahren ist er selbständiger Berater für die Medizinprodukteindustrie, mit Fokus auf Medizinprodukte-recht und Zulassung von Medizinprodukten in Europa und USA. Er ist Mitglied im internationalen Normenausschuss zur IEC 80001-1.

Themenkreis

Zertifikatslehrgang Medizinprodukte-Integrator (VDE) Praxisseminar Medizintechnik zum Thema IT-Vernetzung in Klinik und Krankenhaus

Kurzübersicht

Wirtschaftlichkeit durch Prozessoptimierung ist die aktuelle Antwort auf die Forderung von Kranken-kassen und Patienten nach Kostensenkungen. Die Vernetzung von Medizingeräten spielt eine zentrale Rolle, um Behandlungsqualität, Potentiale in der Be-schaffung, der Inbetriebnahme und Installation, dem Erhalt der Funktionsfähigkeit durch Wartung und Up-grades sowie im Betrieb zu auszuschöpfen.
Dafür wird fachkundiges, interdisziplinäres Personal benötigt, das über den eigentlichen Bereich hinaus in Querschnittsaufgaben geschult ist, um Vernetzung und Integration von Medizingeräten in ein Medizin-gerätesystem strukturiert durchführen zu können. Diese Aufgaben werden traditionell von Medizintech-nikern wahr genommen, die von Ihrer Ausbildung nur im Einzelfall ausreichend darauf vorbereitet sind.

Nutzen

Im Rahmen von modular buchbaren, Grund- und Ver-tiefungslehrgängen bietet VDE Seminare® zwei Ver-anstaltungsreihen an, die sich primär an Experten der Medizintechnik sowie an Mitarbeiter der IT – Medizin-produkte Integration richten, die in Krankenhäusern und Medizinischen Versorgungszentren mit der Ver-netzung von Medizinprodukten in IT-Netzwerken be-traut sind. Sie erhalten damit eine Möglichkeit ihr Wis-sen zu vertiefen und in einem integrierten Umset-zungsansatz IT- / Medizinprodukte Integration zu rea-lisieren.
Durch den großen Erfahrungsschatz im Produktent-stehungsprozess, an der Schnittstelle zwischen Her-steller und Betreiber, sowie durch intensive Mitwir-kung der Referenten an der Normung spiegeln die Inhalte den neuesten Stand der regulativen Anforde-rungen wider und geben somit einen umfassenden Überblick.
Großer Wert wird auf Aktualität und Praxisbezug ge-legt.
Die Vorteile für den Einzelnen liegen in einem Zertifi-kat einschließlich umfassenden übergreifenden Pro-zessverständnis und erweiterten Verantwortungsbe-wusstsein.
Der Vorteil für die Klinik besteht in einer besseren Absicherung gegenüber Haftungsrisiken sowie der Hebung der Kostensenkungspotentiale durch die IT-Vernetzung.

Programm
A) Grundlehrgang

Zunächst wird in einem 1-tägigen Grundlehrgang ein kompakter Überblick über die Themen

•Sicherheit und Performance von Medizingeräten (IEC 60601-Familie),
•Risiko Management (ISO 14971),
•Usability (IEC 62366)
•Systemintegration (IEC 80001)gegeben.

B) Vertiefungslehrgang

In einem 4-tägigen Vertiefungslehrgang werden dar-über hinaus
•Koordination multifunktionaler Teams behandelt.
•Kenntnisse des Projektmanagements
•Prozessoptimierung,
•und Interoperabilität
•Datenschutz

Erfahrungsberichte aus der Praxis runden das Curri-culum ab.

Nach Teilnahme an Grundlehrgang A und Aufbau-lehrgang B sowie einer bestandener Prüfung wird die Qualifikation Medizinprodukte-Integrator (VDE) verliehen.

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Teilnehmergebühr: (enthalten sind Seminarunterlagen, Pausengetränke und Mittagessen)Preise: VDE-Mitglieder: € 2.080,00 Nichtmitglieder: € 2.160,00

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen