PfA GmbH

Abmahnung und Kündigung

PfA GmbH
In Hamburg, Mannheim, Berlin und an 4 weiteren Standorten

490 
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?

Wichtige informationen

Tipologie Intensivseminar
Niveau Mittelstufe
Ort An 7 Standorten
Unterrichtsstunden 8h
Dauer 1 Tag
Beschreibung

Die rechtssichere Abmahnung und Kündigung ist das Dauerthema im Arbeitsrecht.
Denn eine Vielzahl von Kündigungen scheitert vor Gericht. Dann drohen Personalverantwortlichen Anfechtungen, Einsprüche, hohe Abfindungen oder Wiedereinstellungen. Nicht selten führt dieses zu Unzufriedenheit oder einem schlechtem Betriebsklima. Erfahren Sie in diesem Seminar, wie es auch anders geht. Lernen Sie, unnötige Fehler zu vermeiden und Ihre Erfolgsaussichten richtig einzuschätzen.

Wichtige informationen

Mit Bildungsgutschein

Einrichtungen (7)
Wo und wann
Beginn Lage
auf Anfrage
Berlin
Berlin, Deutschland
Karte ansehen
auf Anfrage
Hamburg
Hamburg, Deutschland
Karte ansehen
auf Anfrage
Hannover
Niedersachsen, Deutschland
Karte ansehen
auf Anfrage
Köln
Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Karte ansehen
auf Anfrage
Leipzig
Sachsen, Deutschland
Karte ansehen
Alle ansehen (7)
Beginn auf Anfrage
Lage
Berlin
Berlin, Deutschland
Karte ansehen
Beginn auf Anfrage
Lage
Hamburg
Hamburg, Deutschland
Karte ansehen
Beginn auf Anfrage
Lage
Hannover
Niedersachsen, Deutschland
Karte ansehen
Beginn auf Anfrage
Lage
Köln
Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Karte ansehen
Beginn auf Anfrage
Lage
Leipzig
Sachsen, Deutschland
Karte ansehen
Beginn auf Anfrage
Lage
Mannheim
Baden-Württemberg, Deutschland
Karte ansehen
Beginn auf Anfrage
Lage
Wuppertal
Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Karte ansehen

Zu berücksichtigen

· Welche Ziele werden in diesem Kurs verfolgt?

Sie bekommen einen praxisorientierten Überblick über die wichtigsten Regelungen des Abmahnungs- und Kündigungsrechts. Sie kennen die Gründe und Voraussetzungen für eine Abmahnung und können diese rechtssicher formulieren. Sie wissen, welche typischen Fehler Sie bei Abmahnung und Kündigung unbedingt vermeiden sollten Sie lernen anhand von Praxisbeispielen die einzelnen Kündigungsarten und deren Besonderheiten kennen. Sie kennen die Gründe, die eine Kündigung rechtfertigen und wie Sie diese einwandfrei aussprechen und wisse Sie welche Punkte Sie bei einer Kündigung beachten müssen. Sie erfahren, welche Beteiligungsrechte und Handlungsmöglichkeiten der Betriebsrat hat.

· An wen richtet sich dieser Kurs?

Das Seminar richtet sich sowohl an Arbeitgeber, Personalverantwortliche als auch an Betriebs- bzw. Personalräte und Mitglieder der SBV. Die im Seminar vermittelten Kenntnisse sind gem. § 37 Abs. 6 BetrVG / § 46Abs. 6 BPersVG erforderlich.

· Worin unterscheidet sich dieser Kurs von anderen?

Unsere Schulungen sind praxisorientierte Seminare mit vielen Fallbeispielen, konkreten Tipps und Checklisten für Ihre tägliche Arbeit, des Weiteren erfolgt ein reger Erfahrungsaustausch und Diskussion zwischen den Teilnehmern.

· Welche Schritte folgen nach der Informationsanfrage?

Sobald wir Ihre Anfrage erhalten haben, wird sich jemand vom PfA-Team mit Ihnen in Verbindung setzen und mit Ihnen alle Details und Fragen zum Schulungsstart zu klären. Des Weiteren erhalten Sie Anmeldeunterlagen inkl. Bestätigung, sowie Stornierungsfristen usw.

Fragen & Antworten

Teilen Sie Ihre Fragen und andere User können Ihnen antworten

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Abmahnung
Rechtsprechung
Personalabteilung
Personalführung
Kündigungen
Änderungskündigung
Verhaltensbedingte Kündigung
Kündigungsformalien
Arbeitsverhätnis
BetrVG

Dozenten

Anwälte Richter
Anwälte Richter
Arbeitsrecht

Unsere Trainer und Referenten sind erfahrene Richter aus allen Instanzen der Arbeitsgerichtsbarkeit sowie versierte Fachanwälte für Arbeitsrecht. Alle Referenten verfügen über methodisch didaktische Kompetenz und langjährige Praxiserfahrung auf ihrem Fachgebiet.

Themenkreis

Die korrekte Abmahnung

■ Aufbau, Inhalt, richtige Formulierung, Zeitpunkt der Abmahnung, Anzahl der Abmahnungen

■ Bei welchen Vorfällen darf eine Abmahnung ausgesprochen werden?

■ Abmahnung als Voraussetzung einer ordentlichen verhaltensbedingten
Kündigung

■ Rechtliche Möglichkeiten des Arbeitnehmers – von der Gegendarstellung bis zur Entfernung der unberechtigt ausgesprochenen Abmahnung aus der
Personalakte

■ Handlungs- und Unterstützungsmöglichkeiten des Betriebsrats

Kündigung ohne Formfehler, Kündigungsformalien

■ Kündigungsfristen, Formerfordernisse, Mitteilung des Kündigungsgrundes

■ Sicherstellung des Zugangs der Kündigung

■ Der allgemeine Kündigungsschutz – Wovor schützt das Kündigungsgesetz?

■ Kündigungsfristen

■ Kündigung und Abfindung

■ Kündigung contra Aufhebungsvertrag

■ Freistellung von der Arbeit

Die verhaltensbedingte Kündigung

■ Verhaltensbedingte Kündigungsgründe: Schlechtleistung,
Leistungsverweigerung,
Vertrauensverletzung, Fehlverhalten, Internetmissbrauch,
Nebentätigkeiten etc.

■ Kontrollmöglichkeiten des Arbeitgebers.

■ Grundsatz der Verhältnismäßigkeit beachten.

■ Wann ist eine Verdachtskündigung zulässig?

Personenbedingte Kündigung

■ Krankheitsbedingte Kündigungsgründe wegen dauernder Arbeitsunfähigkeit,
krankheitsbedingte Minderung der Leistungsfähigkeit.

■ Schlecht- oder Minderleistung („Low Performer”).

■ Kontrollmöglichkeiten des Arbeitgebers.

■ Betriebliches Eingliederungsmanagement.

Besonderheiten der Änderungskündigung

Die fristlose Kündigung

■ Durchsetzbarkeit in der Praxis

Kündigung „unkündbarer“ Arbeitnehmer

■ Arbeitnehmern mit Sonderkündigungsschutz: Betriebs- und Personalräte,
Eltern,
werdende Mütter, Schwerbehinderte

■ Tarifliche „Unkündbarkeit“

Zusätzliche Informationen

Veranstaltungsablauf Der Seminarbeginn ist bei allen Veranstaltungsterminen für 9.00 Uhr vorgesehen und mit einem Begrüßungskaffee ab 8.45 Uhr vor unserem jeweiligen Tagungsraum verbunden. Die Veranstaltungen werden für ein gemeinsames Mittagessen und zwei Kaffeepausen unterbrochen. Das Seminarende ist jeweils für 17.00 Uhr vorgesehen.   Bildungsscheck Mit dem Bildungsscheck werden private und betriebliche Weiterbildungsausgaben zur Hälfte, höchstens bis zu 500 Euro bezuschusst. Für das Förderprogramm stehen Mittel des Europäischen Sozialfonds (ESF) zur Verfügung.

Vergleichen Sie und treffen Sie die beste Wahl:
Mehr ansehen