Arbeitsrecht für Rentenberater

ASB Bildungsgruppe Heidelberg e.V.
In Heidelberg

450 
MwSt.-frei
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
06221... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Heidelberg
  • Dauer:
    1 Tag
Beschreibung

Rechtsberatung nach dem RDGGrundzüge des KündigungsschutzesGrundzüge des UrlaubsrechtsMitbestimmungsrechte des Betriebsrats

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Heidelberg
69115, Baden-Württemberg, Deutschland
Plan ansehen

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Arbeitsrecht

Themenkreis

Die Beratung der Mandanten durch einen Rentenberater ist auf einen begrenzten Tätigkeitsbereich ausgerichtet, in dem der Rentenberater spezialisiert ist. Dazu gehören neben der gesetzlichen Rentenversicherung u.a. Fragen der betrieblichen und berufsständischen Altersversorgung, des Vorruhestands oder von Zeitwertkonten, aber auch der Sozialversicherungspflicht und damit etwa der Abgrenzung von Arbeitnehmern und Selbstständigen. Diese Bereiche betreffen Schnittstellen zum Arbeitsrecht, die ohne ein solides arbeitsrechtliches Grundwissen nicht zu beherrschen sind. Im Rahmen der Beratungstätigkeit wird der Rentenberater darüber hinaus zwangsläufig auch mit Fragen aus angrenzenden Rechtsgebieten des Arbeitsrechts und des Sozialversicherungsrechts konfrontiert werden. In arbeitsrechtlichen Bereichen, in denen der Rentenberater nicht selbst beraten kann, ist es dennoch wichtig, ein Problembewusstsein für typische Fehlerquellen zu entwickeln, um so Mandanten proaktiv auf möglichen Beratungsbedarf auch außerhalb des Bereichs der Altersversorgung hinweisen zu können. Auch dieses Problembewusstsein wird geschärft, indem auch auf den vom Rentenberater weniger „beackerten“ Feldern arbeitsrechtliche Grundzüge vermittelt werden.

Zulässige Rechtsberatung nach dem RDG

Scheinselbstständigkeit

  • Statusfeststellungsverfahren und Betriebsprüfung
  • Abgrenzung von Arbeitnehmern und Selbstständigen im Arbeitsrecht
  • Unterschiede zum Sozialversicherungsrecht
  • arbeitsrechtliche Auswirkungen der Abgrenzung

Grundzüge des Kündigungsschutzes und des Befristungsrechts

  • Geltung des KSchG
  • betriebsbedingte, verhaltens- und personenbedingte Gründe
  • besonderer Kündigungsschutz für bestimmte Personengruppen
  • Befristung von Arbeitsverträgen

Grundzüge des Urlaubsrechts

  • häufige „Rechtsirrtümer“
  • neuere Rechtsprechung, insb. des EuGH

Diskriminierungsverbote des AGG

  • Fallen im Bewerbungsverfahren
  • Verbot der Altersdiskriminierung, u.a. bei Altersgrenzen

Arbeitszeitrecht

gesetzliche Höchstarbeitszeiten und Ruhezeiten

Mitbestimmungsrechte des Betriebsrats

  • Mitbestimmung in sozialen Angelegenheiten
  • Mitbestimmung bei Einstellungen und Versetzungen
  • Anhörung des Betriebsrats bei Kündigungen

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen