Personelle Einzelmaßnahmen (§§ 99-102 BetrVG)

Poko-Institut
In Friedrichshafen/Bodensee und Hamburg

1.295 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
0251/... Mehr ansehen
Möchten Sie sich zu diesem Kurs beraten lassen?

Wichtige informationen

Tipologie Seminar
Beginn An 2 Standorten
Dauer 28 Tage
Beginn 10.10.2017
Beschreibung

Der Einsatz des richtigen Personals an der richtigen Stelle
ist für den Erfolg jedes Unternehmens von zentraler Bedeutung. Deshalb
zählt man die Personalpolitik zum Kernbereich unternehmerischen
Handelns. Dementsprechend vorsichtig – und gelegentlich auch
umständlich und lückenhaft – hat der Gesetzgeber die Rechte des
Betriebsrats in diesem Bereich ausgestaltet. Für den Betriebsrat ist es
daher nicht immer einfach, die Interessen der Arbeitnehmer bei
Einstellung, Ein-und Umgruppierung, Versetzung und Kündigung
tatsächlich durchzusetzen.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
10.Oktober 2017
Friedrichshafen/Bodensee
88045, Baden-Württemberg, Deutschland
Karte ansehen
auf Anfrage
Hamburg
Stresemannstr. 363-369, 22761, Hamburg, Deutschland
Karte ansehen
Beginn 10.Oktober 2017
Lage
Friedrichshafen/Bodensee
88045, Baden-Württemberg, Deutschland
Karte ansehen
Beginn auf Anfrage
Lage
Hamburg
Stresemannstr. 363-369, 22761, Hamburg, Deutschland
Karte ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Welche Ziele werden in diesem Kurs verfolgt?

Betriebsratsmitglied,Betriebsrat

Meinungen

Zu diesem Kurs gibt es noch keine Meinungen

Themenkreis

Der Einsatz des richtigen Personals an der richtigen Stelle ist für den Erfolg jedes Unternehmens von zentraler Bedeutung. Deshalb zählt man die Personalpolitik zum Kernbereich unternehmerischen Handelns. Dementsprechend vorsichtig – und gelegentlich auch umständlich und lückenhaft – hat der Gesetzgeber die Rechte des Betriebsrats in diesem Bereich ausgestaltet. Für den Betriebsrat ist es daher nicht immer einfach, die Interessen der Arbeitnehmer bei Einstellung, Ein-und Umgruppierung, Versetzung und Kündigung tatsächlich durchzusetzen.

Auf den Punkt: Da die personellen Einzelmaßnahmen jedoch immer sehr weitreichende Folgen für die betroffenen Arbeitnehmer haben, gehört es zu den Pflichtaufgaben des Betriebsrats, die wenigen Einflussmöglichkeiten möglichst kompetent zu nutzen. Das Seminar beleuchtet die Feinheiten, die in den allgemeinen Einführungsseminaren zum BetrVG nicht berücksichtigt werden können.

Betriebsrat und Einstellung
  • Stellenausschreibung, Bewerbungsgespräch, Personalfragebogen
  • Unterrichtungs- und Vorlagepflichten des Arbeitgebers
  • Konkurrenz externer und interner Bewerber
  • Zustimmungsverweigerungsgründe des Betriebsrats

Betriebsrat und Eingruppierung bzw. Umgruppierung

  • Eingruppierung und betriebliche Entgeltgestaltung
  • Ersteingruppierung, spätere Umgruppierung
  • Möglichkeiten bei fehlerhafter oder unterbliebener Eingruppierung

Die Beteiligung bei Versetzungen

  • Einvernehmliche Versetzung
  • Versetzung und Änderungskündigung
  • Zustimmungsverweigerungsgründe

Rolle des Arbeitsgerichts bei personellen Einzelmaßnahmen

  • Die vom Arbeitgeber beantragten Eilmaßnahmen
  • Folgen fehlerhafter oder unterbliebener Beteiligung
  • Kontrolle der Entscheidung des Betriebsrats

Betriebsrat und Kündigung

  • Unterrichtungspflichten des Arbeitgebers
  • Das qualifizierte Gespräch mit dem betroffenen Arbeitnehmer
  • Einhaltung von Fristen
  • Bedenken äußern, schweigen oder zustimmen?
  • Widerspruch und Weiterbeschäftigungsanspruch – Übungen zur Formulierung einer Widerspruchsbegründung
  • Massenentlassung und Betriebsänderung

Erfolge des Zentrums


User, die sich für diesen Kurs interessiert haben, interessierten sich auch für...
Mehr ansehen